Schwere Vorwürfe gegen Kommunalpolitiker

Ennepetal..  Er wird als Bürgermeisterkandidat in Ennepetal gehandelt und soll sich nun von seiner schlagfertigen Seite gezeigt haben - jedoch nicht auf der politischen Bühne, sondern stark alkoholisiert gegenüber der Polizei. Dieser Vorfall könnte für einen 71 Jahre alten Kommunalpolitiker ein teures Nachspiel haben.

Das Geschehen ereignete sich am Samstagabend. Der Beschuldigte nahm sich ein Taxi nach Hause und stieg dort aus. Er soll seine Taxirechnung in Höhe von 5,70 Euro nicht bezahlt haben. Der Taxifahrer rief daraufhin die Polizei zur Hilfe.

Laut Polizeibericht trafen die Beamten den Beschuldigten stark alkoholisiert an. Er habe sie beschimpft und beleidigt. Weil er keine Papiere bei sich trug, sei man gemeinsam in die Wohnung gegangen. Während der Suche nach den Personalien habe der 71-Jährige plötzlich nach seiner Mandoline gegriffen und sei damit auf einen Polizisten losgegangen. Dass er den Beamten nicht am Kopf getroffen habe, sei nur einer Lichterkette zu verdanken, in der die Mandoline hängenblieben sei. Dem stadtbekannten Kommunalpolitiker droht nun ein Verfahren u.a. wegen Widerstandes gegen einen Polizeivollzugsbeamten und wegen des Versuchs gefährlicher Körperverletzung.