Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Balve Optimum 2012

Kristina Sprehe bei Dressur-DM die Herausforderin mit eigenem Totilas

24.05.2012 | 15:30 Uhr
Kristina Sprehe bei Dressur-DM die Herausforderin mit eigenem Totilas
Kristina Sprehe ist die Aufsteiigerin der Dressurszene. Sie will Totilas in Balve herausfordern. Foto:Marcus Bottin

Natürlich stichelt sie nicht gegen Matthias Rath und seinen Wunderhengst Totilas, aber bei den nationalen Reit-Meisterschaften in Balve (31. bis 3. Juni) will Kristina Sprehe das deutsche Top-Paar der Dressur herausfordern. „Ich konzentriere mich auf mich“, sagt sie.

Das Traumpaar der deutschen Dressur beehrt die nationalen Meisterschaften vom 31. Mai bis 3. Juni in Balve. Doch Matthias Rath und Totilas sind keine Alleinunterhalter. Eine besonders selbstbewusste Herausforderin ist Kristina Sprehe, die das Pferd Desperados als ihren Totilas bezeichnet.

Der Hengst habe genauso viel Qualität, sei schön und schwarz, schwärmt die 25-Jährige ab und zu. Das erinnert an ihre Teamkollegin Anabel Balkenhol, die schon nach Raths Doppelsieg bei den Titelkämpfen vor Jahresfrist an gleicher Stelle im Sauerland erklärte: „Wir haben alle auf unsere Art ein Wunderpferd. Jedes ist speziell.“

Die Aufsteigerin der Branche

Aufgrund der großen Leistungsdichte hierzulande ist es bestimmt berechtigt, die Ausnahmestellung von Totilas zu relativieren. Sprehe tut dies als die Aufsteigerin der Branche. War sie in den vergangenen Jahren noch bei den Nachwuchsreitern unterwegs, hat sie es auf Desperados mittlerweile zu den ganz Großen geschafft.

Kristina Sprehe freut sich auf die DM. In der Weltrangliste klettert sie innerhalb von acht Wochen auf Platz 17. Foto: Bottin

Innerhalb von acht Monaten verbesserte sich die Studentin der Betriebswirtschaft in der Weltrangliste vom 125. auf den 17. Platz. Seit Dezember gehört sie dem deutschen Championatskader an und gilt sogar als Kandidatin für die Olympischen Spiele in London.

Sensationssieg im Grand Prix Special

Im März feierte die zierliche Niedersächsin aus Dinklage beim Turnier in der Dortmunder Westfalenhalle einen Sensationssieg im Grand Prix Special. Einen Monat später kam es zum Auftakt der grünen Saison in Hagen am Teutoburger Wald zu dem mit Spannung erwarteten direkten Duell mit Rath, das der Rivale im Sattel des Zehn-Millionen-Vierbeiners sowohl im Grand Prix als auch in der Kür für sich entschied, wenngleich die mehrmalige Medaillengewinnerin bei den Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter mit persönlichen Bestnoten glänzte.

  1. Seite 1: Kristina Sprehe bei Dressur-DM die Herausforderin mit eigenem Totilas
    Seite 2: Lebenstraum von Olympia kann wahr werden

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Werksverbot für Kantinen-Mitarbeiterin
Kündigungen
Fünf Mitarbeiterinnen, die in der Betriebskantine von Martinrea-Honsel beschäftigt waren, ist nach einem Betreiberwechsel gekündigt worden. Der Fall zeigt, wie mit Beschäftigten umgegangen wird - und wie undurchsichtig Betriebsstrukturen geworden sind.
Ebola-Verdacht in Hagen hat sich nicht bestätigt
Virus
Bei einer 40-jährigen Afrikanerin bestand am Dienstagabend in Hagen der Verdacht, dass sie sich mit dem Ebola-Virus infiziert haben könnte. Als Vorsichtsmaßnahme wurde unter anderem der Graf-von-Galen-Ring gesperrt. Am späten Abend konnten Polizei und städtisches Gesundheitsamt Entwarnung geben.
Schlechte Karten ohne Fahrkarten
Bahn
Wer von Bigge mit dem Zug nach Winterberg will, muss Zeit einplanen. Ein weiter Weg bis zum einzigen Fahrkartenautomat auf der anderen Seite.
Trio soll 2,7 Tonnen Marihuana geschmuggelt haben
Drogendeal
Den größten Drogendeal in NRW hat die Polizei im Februar in Kreuztal-Ferndorf platzen lassen. Auf der Ladefläche eines Lastwagens entdeckten die Ermittler 2,7 Tonnen Marihuana. Straßenverkaufswert: 30 Millionen Euro. Jetzt startete der Prozess vor dem Landgericht Siegen. Angeklagt sind drei Männer.
Bewährungsstrafe für gewalttätigen Taxifahrer
Justiz
Es kommt nicht gerade selten vor, dass Taxifahrer bei der Ausübung ihrer Tätigkeit zu Opfern von Straftaten werden. In der Nacht zum 11. April trat aber das Gegenteil ein. Schauplatz war der Wilhelmsplatz in Bad Laasphe. Vor dem Amtsgericht ging es jetzt auch um Tritte vors Schienbein.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Motorrad-Festival in Olsberg
Bildgalerie
Motorräder
Kärmetze in Wenden 2014
Bildgalerie
Kirmes
Meschede und Bestwig von oben
Bildgalerie
Aus der Luft