Gewitter legt Telefon lahm

Drolshagen..  Ein Gewitter hat in den Drolshagener Ortsteilen Iseringhausen, Halbhusten und Brachtpe ratlose Firmeninhaber zurückgelassen. Seit fast zwei Wochen können sie weder telefonieren noch ins Internet. Mittlerweile kritisieren sie die Telekom scharf.

Immer wieder werde man vertröstet. Von einem Tag auf den anderen, von einer Woche zur nächsten, klagt Stephan Feldmann, der als Kundendienst für Elektrogeräte darauf angewiesen ist, dass er erreichbar ist. Auch Volker Lobbe (Bauelemente Lobbe) ist empört. Zuletzt habe er gestern wieder auf einen Techniker gewartet. Bis 12 Uhr mittags sollte er da gewesen sein. Nach 12 Uhr bekam er - genau wie Feldmann - auf Rückfrage die Auskunft, dass nun doch kein Techniker kommen ­werde.

Die Telekom weist darauf hin, dass es zu Schäden an mehreren Kabeln gekommen sei. Man gehe davon aus, dass die Anschlüsse bis Ende der Woche wieder funktionieren und entschuldige sich bei den Kunden für die Unannehmlichkeiten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE