Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sauer und Siegerland

Der Wald der Zukunft

03.06.2012 | 15:54 Uhr
Der Wald der Zukunft
Vertreter aus Südwestfalen haben sich im vergangenen Jahr als überzeugte „Waldnasen“ gezeigt. Nun sollen Bürger ihre Ideen und Wünsche zur Zukunft des Waldes auf Regionalkonferenzen beisteuern. Foto: Joachim Karpa

Hagen/Olpe. Den richtigen Riecher für den Wald haben die Bürger in Südwestfalen ohnehin, ist man bei der Regionale 2013 überzeugt. Für die Menschen in der Region habe er nach wie vor eine herausragende Bedeutung, teilt die Südwestfalen-Agentur mit. „Die Erwartungen und Bedürfnisse wandeln sich jedoch“, heißt es. Es gebe neue Herausforderungen wie den Klimawandel und EU-Vorgaben. Auch müsste die junge Generation einen persönlichen Bezug zum Wald aufbauen, um später richtig zu entscheiden.

Deshalb will die Südwestfalen-Agentur nun eine „Leitstrategie“ für den Wald in Südwestfalen erarbeiten, um Chancen wahrzunehmen und Risiken zu mindern. Und dafür auch die Bürger befragen. Im Internet hat die Agentur dies bereits Ende des vergangenen Jahres mit der Aktion „Bist du eine Waldnase?“ getan. Unter www.waldnasen.de konnten die Bürger ihre Wünsche und Anregungen zum Wald formulieren.

Weil sich aber längst nicht jeder im Internet zu Hause fühlt oder einen Zugang hat, veranstaltet die Südwestfalen-Agentur nun zusätzlich Regionalkonferenzen. Dort werden zum einen die Ergebnisse der Online-Umfrage vorgestellt, zum anderen können die Teilnehmer ihre Vorschläge und Ideen äußern.

Die Konferenzen finden an folgenden Terminen und Orten statt:
Dienstag, 12. Juni, Kreishaus Soest,
Do., 14.06., Kreishaus Lüdenscheid,
Di., 19.06., Kreishaus Olpe,
Mo., 25.06., Kulturhaus Lyz, Siegen,
Di., 26.06., Kreishaus Meschede.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr.

Nina Grunsky



Kommentare
Aus dem Ressort
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
25-Jährige verscheucht Angreifer mit Tritt in Genitalien
Angriff
Einer Mischung aus Mut, Gegenwehr und Glück hat es eine 25-jährige Frau zu verdanken, dass sie am Mittwoch wohl einer Vergewaltigung entgangen ist. Sie konnte ihrem Angreifer in die Genitalien treten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Frau im Schlaf mit Hammer erschlagen - lebenslang Gefängnis
Mordprozess
Ein 63-Jähriger hat seine Ehefrau mit einem Hammer erschlagen- im Schlaf. Als Motiv gibt der Mann aus Ense (Kreis Soest) seine finanziellen Probleme an. Das Landgericht Arnsberg verhängt eine lebenslange Haftstrafe.
Flüchtlinge in Rüthen denken über Hungerstreik nach
Flüchtlinge
In Rüthen im Kreis Soest gibt es nur Lob für die Notunterkunft. Schließlich ist das Schwesternhaus Maria vom Stein ein idyllisch gelegenes Haus am Stadtrand von Rüthen. Dennoch denken die Flüchtlinge über einen Hungerstreik nach. Ihnen fehlt ein Behördenakt: die Registrierung.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz
Oktoberfest in Schmallenberg
Bildgalerie
Party