Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sauer und Siegerland

Der Wald der Zukunft

03.06.2012 | 15:54 Uhr
Der Wald der Zukunft
Vertreter aus Südwestfalen haben sich im vergangenen Jahr als überzeugte „Waldnasen“ gezeigt. Nun sollen Bürger ihre Ideen und Wünsche zur Zukunft des Waldes auf Regionalkonferenzen beisteuern. Foto: Joachim Karpa

Hagen/Olpe. Den richtigen Riecher für den Wald haben die Bürger in Südwestfalen ohnehin, ist man bei der Regionale 2013 überzeugt. Für die Menschen in der Region habe er nach wie vor eine herausragende Bedeutung, teilt die Südwestfalen-Agentur mit. „Die Erwartungen und Bedürfnisse wandeln sich jedoch“, heißt es. Es gebe neue Herausforderungen wie den Klimawandel und EU-Vorgaben. Auch müsste die junge Generation einen persönlichen Bezug zum Wald aufbauen, um später richtig zu entscheiden.

Deshalb will die Südwestfalen-Agentur nun eine „Leitstrategie“ für den Wald in Südwestfalen erarbeiten, um Chancen wahrzunehmen und Risiken zu mindern. Und dafür auch die Bürger befragen. Im Internet hat die Agentur dies bereits Ende des vergangenen Jahres mit der Aktion „Bist du eine Waldnase?“ getan. Unter www.waldnasen.de konnten die Bürger ihre Wünsche und Anregungen zum Wald formulieren.

Weil sich aber längst nicht jeder im Internet zu Hause fühlt oder einen Zugang hat, veranstaltet die Südwestfalen-Agentur nun zusätzlich Regionalkonferenzen. Dort werden zum einen die Ergebnisse der Online-Umfrage vorgestellt, zum anderen können die Teilnehmer ihre Vorschläge und Ideen äußern.

Die Konferenzen finden an folgenden Terminen und Orten statt:
Dienstag, 12. Juni, Kreishaus Soest,
Do., 14.06., Kreishaus Lüdenscheid,
Di., 19.06., Kreishaus Olpe,
Mo., 25.06., Kulturhaus Lyz, Siegen,
Di., 26.06., Kreishaus Meschede.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr.

Nina Grunsky



Kommentare
Aus dem Ressort
Postmitarbeiter packt scharfe Handgranate in Pappkarton
Waffenfund
Eine scharfe Handgranate aus Beständen der Bundeswehr lag in Hagen-Kabel an der Schwerter Straße. Gefunden hat sie ein Postmitarbeiter vor den dort aufgestellten Altpapiercontainern. Zudem entdeckte er ein Magazin nebst Munition. Die Waffen packte der Mann in einen Karton und fuhr damit zur Polizei.
Jägerken von Soest beginnt Amtszeit auf Allerheiligenkirmes
Allerheiligenkirmes 2014
Was haben Musikstar Helene Fischer und Bundespräsident Joachim Gauck gemeinsam? Beides sind berühmte Persönlichkeiten, die das neue Jägerken Jens Hüttenschmidt gerne einmal treffen würde. Die Amtszeit des 28-Jährigen beginnt mit dem Start der Soester Allerheiligenkirmes 2014.
Siegen-Wittgenstein will Träger der Flüchtlingsheime werden
Asylpolitik
Der Kreis Siegen-Wittgenstein will die Trägerschaft für die Flüchtlingsunterkünfte Burbach und Bad Berleburg übernehmen. Wenn die Ankündigung von Landrat Andreas Müller auf dem SPD-Unterbezirksparteitag in Düsseldorf auf Zustimmung stößt, wäre das ein Paradigmenwechsel in der NRW-Flüchtlingspolitik.
Flüchtlingsheim in Rüthen bleibt dauerhaft
Flüchtlinge
Mindestens bis Ende 2016 bleibt das ehemalige Schwesternhaus der Vincentinerinnen in Rüthen Übergangswohnheim für Asylbewerber.
Schock für seine Freunde: Wispa lebt nicht mehr
Nachruf
Trauer um eine der liebenswertesten und ungewöhnlichsten Persönlichkeiten Hemers: Winfried Spanke, besser bekannt als Wispa, ist gestorben. Der 61-Jährige wurde am Donnerstagmittag tot in seiner Wohnung gefunden. Ein Nachruf.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Turnier für Tanzgarden im HSK
Bildgalerie
Tanzgarden
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz