15 Millionen Euro für den Bahnhof Siegen

Siegen..  Der Bahnhof Siegen wird im Rahmen der Modernisierungsoffensive infrastrukturell aufgewertet. Laut einer DB-Sprecherin ist die Baustelle in Siegen mit 14 Millionen Euro das NRW-weit größte Projekt. „Die meisten anderen Objekte liegen in einem Rahmen von zwei bis acht Millionen Euro“, so Bahnhofsmanagerin Dorothee Wasel. Die Arbeiten sollen Mitte 2017 abgeschlossen sein. 7,3 Millionen Euro übernimmt das Land. Bund und DB tragen 6,7 Millionen Euro.

Derzeit wird ein Behelfsbahnsteig eingerichtet. Die regulären Bahnsteige werden nach und nach erneuert und ermöglichen künftig stufenfreies Ein- und Aussteigen. Züge werden während der Arbeiten zum Behelfsbahnsteig umgeleitet. Zu Ausfällen soll es nicht kommen. Später wird der Mittelbahnsteig neu gebaut. Eine neue Beleuchtung und ein neues Leitsystem gehören auch zum Paket. Zur Gesamtmaßnahme zählt außerdem der Bau einer Fußgängerüberführung mit Aufzug, die eine Million Euro kostet und vom Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd finanziert wird.

Mit der Renovierung des in die Jahre gekommenen Bahnhofsgebäudes werde erst nach Abschluss der Modernisierung begonnen – frühestens in der zweiten Hälfte 2017.