Ruhrbischof Overbeck übt Kritik an Autofahrern

Essen.. Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck freut sich über die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus. "Das Leben in der Überflussgesellschaft schreit ja zum Himmel - in allen Bereichen: von der Stromversorgung bis zum Wasserverbrauch", sagte er der "Rheinischen Post" (Freitag). "Und wenn man sich nur einmal auf den Straßen umschaut: Viele sitzen allein in ihrem Auto. Ein solches Verhalten ist ökologisch sicher sehr bedenklich", betonte der Oberhirte des Bistums Essen. Papst Franziskus hatte in seiner am Donnerstag veröffentlichten Enzyklika eine "selbstmörderische Umweltzerstörung" angeprangert und Politik und Wirtschaft zu einem radikalen Wandel aufgerufen.