Rot-Grün gibt 3,5 Millionen Euro für Öffentlichkeitsarbeit aus

Die NRW-Landesregierung hat in den vergangenen anderthalb Jahren rund 3,5 Millionen Euro für ihre Öffentlichkeitsarbeit in Print- und Onlinemedien ausgegeben. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel hervor.

Düsseldorf (dapd-nrw). Die NRW-Landesregierung hat in den vergangenen anderthalb Jahren rund 3,5 Millionen Euro für ihre Öffentlichkeitsarbeit in Print- und Onlinemedien ausgegeben. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel hervor. Die Veröffentlichung von gedruckten Broschüren, Postkarten oder Flyern schlug mit zwei Millionen Euro zu Buche. Die Kosten für Internetaktivitäten beliefen sich zwischen Februar 2011 und September 2012 auf 1,5 Millionen Euro.

Nach Ansicht Witzels gibt es bei den PR-Ausgaben "erhebliche Einsparpotenziale" und nennt unter anderem Stundenpläne, Notizblöcke und Posterserien. Spitzenreiter unter den Kabinettsmitgliedern sei Umweltminister Johannes Remmel (Grüne), auf den fast ein Drittel der Kosten entfalle.

(Die vollständige Antwort im Internet: http://url.dapd.de/5h4NZs )

dapd