Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Region

Rot-Grün gibt 3,5 Millionen Euro für Öffentlichkeitsarbeit aus

24.09.2012 | 14:04 Uhr
Foto: /ddp/Michael Gottschalk

Die NRW-Landesregierung hat in den vergangenen anderthalb Jahren rund 3,5 Millionen Euro für ihre Öffentlichkeitsarbeit in Print- und Onlinemedien ausgegeben. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel hervor.

Düsseldorf (dapd-nrw). Die NRW-Landesregierung hat in den vergangenen anderthalb Jahren rund 3,5 Millionen Euro für ihre Öffentlichkeitsarbeit in Print- und Onlinemedien ausgegeben. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel hervor. Die Veröffentlichung von gedruckten Broschüren, Postkarten oder Flyern schlug mit zwei Millionen Euro zu Buche. Die Kosten für Internetaktivitäten beliefen sich zwischen Februar 2011 und September 2012 auf 1,5 Millionen Euro.

Nach Ansicht Witzels gibt es bei den PR-Ausgaben "erhebliche Einsparpotenziale" und nennt unter anderem Stundenpläne, Notizblöcke und Posterserien. Spitzenreiter unter den Kabinettsmitgliedern sei Umweltminister Johannes Remmel (Grüne), auf den fast ein Drittel der Kosten entfalle.

(Die vollständige Antwort im Internet: http://url.dapd.de/5h4NZs )

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Flughafen sieht von Millionenklage gegen Kofferdieb ab
Flughafen-Evakuierung
Der Flughafen Düsseldorf sieht von einer Klage über mehrere Millionen Euro Schadenersatz gegen einen Kofferdieb ab. Das hat das Unternehmen am Dienstag bestätigt. Im September 2013 war der Flughafen wegen eines herumstehenden Koffers evakuiert worden.
Cranger Kirmes - Güldene „579“ schmückt das neue Cranger Tor
Freizeit
Gülden schimmert die „579“ im gleißenden Mittagslicht über Crange. Die Zahlenkombination schmückt seit gestern die Mitte des Cranger Tors und weist auf die Kirmes hin, die zum 579. Mal stattfindet. Das Tor wurde für dieses Jahr neu angefertigt. Im letzten Jahr war es von einem LKW zerstört worden.
16-jähriger Tierquäler muss 80 Sozialstunden leisten
Tierquäler
In einem Fall von Tierquälerei ist ein 16-jähriger Viersener zu 80 Sozialstunden verurteilt worden. Er hatte das Kaninchen seiner Schwester schwer misshandelt. Ein Video von der Tat tauchte im Internet auf. Der Jugendliche war in der Verhandlung vor dem Amtsgericht Viersen geständig.
18-Jähriger wirft Molotow-Cocktails auf Wuppertaler Synagoge
Brandanschlag
Drei Täter haben in der Nacht mehrere Brandsätze auf den Eingang der Wuppertaler Synagoge geschleudert. Die Polizei nahm einen 18-Jährigen fest — zwei Verdächtige konnten flüchten. Eine Zeugin hatte den Anschlag beobachtet und die Polizei gerufen.
Polizei warnt vor immer neuen Maschen von Trickbetrügern
Kriminalität
Ein aktueller Fall aus Düsseldorf zeigt erneut, wie einfallsreich Trickbetrüger vorgehen, um ihre Opfer zu bestehlen. Der Täter gab vor, das Leitungswasser einer älteren Dame auf Salmonellen untersuchen zu wollen - und kündigte seinen Besuch zuvor am Telefon an. Polizei rät zu äußerster Vorsicht.