Romanautor Houellebecq: Der Provokateur als titelfigur

Die jüngste Ausgabe des Magazins Charlie Hebdo zeigte auf dem Titelblatt eine Karikatur von Frankreichs Skandalautor Michel Houellebecq („Elementarteilchen“, „Karte und Gebiet“). „2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan“ lautete die Textzeile. Hintergrund: Gestern erschien in Frankreich sein neues Buch „Soumission“ („Unterwerfung“), das beschreibt, wie 2022 Frankreich zur Islamischen Republik wird. Houellebecq wurde deswegen u.a. Rassismus vorgeworfen.

Die deutsche Fassung von „Unterwerfung“ erscheint bei Dumont am 16. Januar. In dem Kölner Verlagshaus sah man gestern keine Veranlassung zu besonderen Sicherheitsvorkehrungen, obschon Houellebecqs Verlag in Frankreich evakuiert wurde. „Wir gehen davon aus, dass es vor allem die Karikaturen sind, die den Zorn der Islamisten ausgelöst haben, wegen der bildlichen Darstellung.“ Da der Roman keine Bilder enthalte, gehe man nicht von einer erhöhten Gefährdung aus, so eine Sprecherin.