Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fotostrecke

Lichtsmog in Städten

Zur Zoomansicht 24.07.2009 | 09:00 Uhr
Berliner Platz und Einkaufszentrum Limbecker Platz bei Nacht. Foto: Oliver Müller
Berliner Platz und Einkaufszentrum Limbecker Platz bei Nacht. Foto: Oliver Müller

Auch in der Nacht sind viele Städte taghell erleuchtet. Tausendfache Lichter lassen die Sterne verblassen: Lichtsmog.

Die strahlenden Städte fressen Energie, bringen Nachtfaltern den Tod und können das Krebsrisiko bei Menschen erhöhen.

Mehr zum Thema:

Maike Rellecke

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Kamp-Lintfort von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
aus dem Flieger
Moers von oben
Bildgalerie
Aus dem Flieger
Rheda-Wiedenbrück von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Lippstadt aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Wenn Vulkane ausbrechen
Bildgalerie
Natur
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Besucher bei Essen.Original. 2014
Bildgalerie
Stadtfestival
Unterhaltung zum 100. Geburtstag
Bildgalerie
Kanalfest
Schalke erkämpft Remis
Bildgalerie
Bundesliga
Kunst
Bildgalerie
Offene Ateliers
16. Ruhr-Sprint
Bildgalerie
RC Witten
Facebook
Kommentare
24.07.2009
13:51
Lichtsmog in Städten
von Smartdriver | #3

Genau, die armen kleinen!
Die sehen dann die Milchstrasse sicher vom Dachfenster aus....

24.07.2009
12:49
Lichtsmog in Städten
von Tomes | #2

Es wird auch langsam Zeit das was inpunkto
Lichtverschmutzung passiert.

Weg mit dem Überflüssigen Licht.
Dann kann auch Strom eingespart werden.

Zudem wissen dann auch unsere Kinder hier
im Ballungsgebiet wie Sterne und die Milchstrasse aussieht!!!

M.f.G.
Tom

23.07.2009
16:58
Lichtsmog in Städten
von Smartdriver | #1

Jetzt schnappen unsere Umweltapostel ganz über!
Da rennen wir demnächst durch finstere Städte, damit irgendwelches widerliche Gelump überlebt.
Ich bin froh um jedes Mistvieh an so eine Lampe fliegt!

Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Vereine erwarten Boom bei den Mini-Kickern
Jugendfußball
2006 war es so nach der Weltmeisterschaft in Deutschland, 2011 auch nach der WM der Damen: Mehr kleine Kinder als sonst stießen zu den Fußballvereinen. Das wird auch jetzt wieder erwartet. Der Trainingsbetrieb läuft langsam an, die Eltern bringen ihre Sprößlinge – und erleben, das nicht immer alles...
Vereine erwarten Boom bei den Mini-Kickern
Jugendfußball
2006 war es so nach der Weltmeisterschaft in Deutschland, 2011 auch nach der WM der Damen: Mehr kleine Kinder als sonst stießen zu den Fußballvereinen. Das wird auch jetzt wieder erwartet. Der Trainingsbetrieb läuft langsam an, die Eltern bringen ihre Sprößlinge – doch nicht alles läuft immer rund.
Der Rhein-Herne-Kanal lebt
KanalLeben
Er prägt das Revier und seine Menschen, und am Samstag feiern sie ihn zum 100. Geburtstag mit einem „Tag des offenen Wassers“. Der Rhein-Herne-Kanal ist Heimat. Eine Erkundung mit Wander-Autor Uli Auffermann.
Taucher findet Granate in der Ruhr - Bergung notwendig
Sprengstoff
Essener Taucher entdecken in der Ruhr eine Art Mörsergranate, die nach der Polizei auch die Profis der Abteilung „Gefahrenabwehr und Kampfmittelbeseitigung“ der Bezirksregierung Düsseldorf auf den Plan gerufen hat. Die Granate muss geborgen werden.
Deutsche und Flüchtlinge im Revier helfen sich gegenseitig
Flüchtlinge
Die Zahl der Flüchtlinge die nach Deutschland kommen wächst. Das weckt vielerorts Ängste. Und doch gibt es gerade im Ruhrgebiet viele Beispiele dafür, dass es zwischen Asylsuchenden und deutschen Nachbarn auch ein gutes Miteinander geben kann. Dabei ist die Hilfe keinesfalls einseitig.