Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Düsseldorf.

Keine rechte Unterwanderung der Fankurven

09.11.2013 | 00:20 Uhr

Düsseldorf. Die Polizei in NRW beobachtet aufmerksam rechtsextreme Einflüsse auf die Fußball-Fan-szene, sieht aber landesweit keine systematische Unterwanderung der Kurven. Man verfolge politisch motivierte Straftaten mit aller Konsequenz, „soweit der Fußball als Bühne für entsprechende Aktivitäten genutzt wird“, schrieb Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Freitag in einem neuen Bericht an den Fachausschuss des Düsseldorfer Landtags.

Das Landeskriminalamt hat im Juli mit dem Auswertungsschwerpunkt „Fußball und Rechte“ die Früherkennung verstärkt. Zudem setzen die Sicherheitsbehörden auf intensive Netzwerkarbeit mit Fan­gruppierungen und -projekten. So sollen Fußball-Anhänger aktiv unterstützt werden, „die ihre Ablehnung rechtsextremistischer Erscheinungsformen zum Ausdruck bringen“, heißt es in Jägers Bericht.

Im vergangenen Jahr hatten bereits 31 von 50 bundesweiten Fan-Projekten gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball Stellung bezogen. In NRW sind vor allem die Fans in Schalke, Dortmund, Bochum, Duisburg, Köln, Düsseldorf, Leverkusen, Bielefeld und Wuppertal gegen „Braun“ engagiert. Fast alle Vereine der ersten vier Ligen verhängen zudem konsequent Stadionverbote gegen auffällig gewordene Rechtsextremisten.

Nach Erkenntnissen der „Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze“ (ZIS) haben sich in der vergangenen Saison in bundesweit 16 Stadien der ersten und zweiten Liga Rechtsextremisten unter gewaltbereite Fans gemischt – davon lag etwa die Hälfte der Spielstätten in NRW. Durchschnittlich knapp fünf Prozent aller Hooligans zählten auch zur rechten Szene.

Zuletzt war es wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Fangruppen gekommen. Im Oktober gab es einen solchen Vorfall in Duisburg, als Problemverein gilt Alemannia Aachen. Auch Borussia Dortmund war schon einmal in die negativen Schlagzeilen geraten, als im vergangenen Jahr im Stadion auf einem Banner Solidarität mit dem verbotenen „Nationalen Widerstand Dortmund“ gefordert wurde.

Tobias Blasius

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Luftbilder von Bochum
Bildgalerie
Aus der Luft
Gelsenkirchen aus dem Flugzeug
Bildgalerie
Luftbilder
article
8649491
Keine rechte Unterwanderung der Fankurven
Keine rechte Unterwanderung der Fankurven
$description$
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/keine-rechte-unterwanderung-der-fankurven-aimp-id8649491.html
2013-11-09 00:20
Rhein und Ruhr