Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Rhein und Ruhr

Handys von Schlägerinnen eingesammelt

11.07.2007 | 18:31 Uhr

Nach der Misshandlung einer 14-Jährigen in Bottrop

Bottrop. Nach der stundenlangen Misshandlung einer 14- Jährigen in Bottrop gab es im Internet Bildmaterial von der Tat. Die Polizei habe das Material noch nicht ausgewertet, sagte ein Sprecher in Recklinghausen am Mittwoch. Was im Netz zu sehen war, sagte er nicht. Die Handys der sieben Täterinnen zwischen 13 und 14 Jahren seien eingesammelt worden. Sechs Mädchen seien mittlerweile befragt worden, eins sei derzeit noch im Urlaub, so die Polizei.

Die Jugendlichen hatten ihr Opfer in der Nacht zum Freitag mit Schlägen und Tritten drangsaliert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter Erpressung und Nötigung. Das Opfer ist am Montag aus dem Krankenhaus entlassen worden.


Kommentare
Aus dem Ressort
Ex-Freundin gibt zu, Vergewaltigung "nur erfunden" zu haben
Falschaussage
Claudia K. sagte vor zwölf Jahren gegen ihren Ex-Freund aus, er habe sie vergewaltigt. Thomas Ewers, heute 45, saß dafür sieben Jahre in Haft. Nachdem die Mutter seiner Tochter ihre Aussage überraschend zurückgenahm, verhandelt nun das Landgericht Dortmund gegen sie - wegen Freiheitsberaubung.
Mehr Flüge ab Düsseldorf - Duisburg will mehr Infos
Fluglärm
Der Flughafen Düsseldorf will mehr Starts erlauben. Ein Großenbaumer befürchtet stärkere Belastungen für den Stadtsüden - und hatte die Stadt Duisburg aufgefordert, sich bereits im Vorfeld offiziell gegen die Pläne zu stellen. Umwelt- und Verkehrsausschuss wollen jedoch erst mehr Informationen.
Arbeiten am Bochumer Westkreuz an der A 40 kommen gut voran
A 40
Die Asphaltierungsarbeiten auf der A 40 in Bochum haben in dieser Woche begonnen und gehen zügig voran. Die Ausfahrt auf den Donezk-Ring soll in den nächsten Tagen freigegeben werden. Die Anschlussstelle Stahlhausen in Richtung Dortmund ist am Mittwoch und Donnerstag allerdings gesperrt.
Tierschützer protestieren gegen Circus-Gastspiel in Herne
Tierschutz
Bis zum 21. April gastiert Circus Probst mit seinem aktuellen Programm auf dem Cranger Kirmesplatz. Hauptattraktion ist eine Gruppe weißer Löwen, darunter Löwenbaby Simba. Tierschützer protestieren gegen Probst. Der Zirkus hat Anzeige erstattet. Für die Kritik gebe es keinen Anlass.
Bottroper Tafel-Vorstand wirbt um neues Vertrauen
Affäre um Spenden
Die Tafel in Bottrop leidet unter den Nachwirkungen der Affäre um Lebensmittelspenden. Die Geldspenden sind stark zurück gegangen, einzig Sach- und Lebensmittelspenden kommen weiterhin an. Nun fehlt es an Geld, denn die Hilfsorganisation erhält keinerlei Zuschüsse, um ihre Kosten zu decken.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Fotos und Videos