Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Aufsichtsräte

Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier

15.01.2013 | 18:25 Uhr
Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier
Guntram Pehlke, Bernd Wilmert und Hermann Janning sind die Prototypen einer Managerriege mit Parteibuch im Revier.

Essen.   Die Großverdiener im Revier sitzen nicht in den Rathäusern. Das meiste Geld trägt die Managerriege mit Parteibuch nach Hause. Wie man in städtischen Betrieben und Aufsichtsräten kräftig absahnt und das mit aller Macht geheim hält.

Guntram Pehlke war einst Schatzmeister der SPD im Unterbezirk Dortmund, heute ist er Vorstandsvorsitzender der Dortmunder Stadtwerke DSW21. Auf sein Konto fließen im Jahr inklusive aller Verdienste als Vorstandsvorsitzender der DSW21 und als Multimitglied in Aufsichtsräten: geschätzte 500.000 Euro. Die genaue Zahl ist nur schwer herauszubekommen, auf Anfrage teilen Pehlke und die Stadt Dortmund keine Gesamtzahl von Pehlkes Einnahmen mit.

Der Bochumer Stadtwerke-Chef Bernd Wilmert ist weit vernetzt in der Ruhr-SPD – unter anderem saß er von 1984 bis 1990 im Rat der Stadt Herten. 1992 wurde er kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke. Sein Gehalt? Bleibt auch auf Anfrage geheim.

Prototypen einer Managerriege mit Parteibuch

Hermann Janning von der CDU brachte es im Vorstand der Duisburger Stadtwerke inklusive Pensionsbezügen auf knapp 700 000 Euro im Jahr. Seine sonstigen Zulagen über diverse Aufsichtsräte bleiben auf Anfrage geheim.

Meldung
Bürgermeister dürfen nicht alles behalten, was sie verdienen

Die Oberbürgermeister der Ruhrgebietsstädte verdienen oft hohe fünf- oder gar sechsstellige Beträge im Jahr mit Aufsichtsratsmandaten. Doch sie dürfen...

Pehlke, Wilmert und Janning sind die Prototypen einer Managerriege mit Parteibuch im Revier. Als Kommunalbeschäftigte verdienen sie deutlich mehr als die Kanzlerin. Angela Merkel bekommt rund 220 000 Euro im Jahr, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft knapp 185 000 Euro. Und die Oberbürgermeister, die formalen Chefs der Stadtwerke-Bosse, gehen mit rund 130 000 Euro im Jahr nach Hause.

Mehr als das Dreifache eines Bürgermeisters, die Bezüge der kommunalen Spitzenverdiener sind happig. Doch nicht nur diese Verdienste verbinden die Häupter der Kommunalbetriebe. Ihnen gemein ist auch das Stillschweigen über ihre genauen Bezüge. Ihre gesammelten Verdienste aus den verschiedenen Aufsichtsräten teilen sie auf Anfrage nicht mit.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier
    Seite 2: Nur mit Top-Gehältern bekommen Konzerne Top-Führungskräfte

1 | 2

Kommentare
18.01.2013
16:53
Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier
von rolfnighthawk | #30

ja - es ist schon das letzte wie diese mittelmäßigen mitläufer bezahlt werden
nur in den rathäusern ist die mittelmäßigkeit noch größer, dafür haften...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Im Dienste der Gemeinschaft
Wohltätigkeit
Rotary, Lions- und andere Service-Clubs helfen vor Ort, oft im Stillen. In Indien kämpfen sie gegen die Kinderlähmung, in Oberhausen fördern sie junge...
Kunststudentin nach 30-Meter-Sturz außer Lebensgefahr
Unfall
Nach dem Sturz in einen 30 Meter tiefen Kamin der Düsseldorfer Kunstakademie in der Nacht zu Montag besteht für die Studentin keine Lebensgefahr mehr.
Zoll findet geschmuggelten Tabak in fast allen Shisha-Cafés
Shisha-Tabak
Mit geschmuggeltem Tabak umgehen viele Shisha-Cafés laut Zoll deutsches Recht. Nicht mal drei Prozent der Betriebe hielten sich ans Steuergesetz.
Bahn hat Störung nach Blitzschlag bei Essen behoben
Bahn-Störung
Bahnkunden hatten auch am Dienstag noch mit den Folgen eines Blitzschlages bei Essen zu kämpfen. Erst am frühen Nachmittag war der Schaden behoben.
Studenten stürzen 30 Meter von Kunstakademie-Dach in Kamin
Unfall
In der Düsseldorfer Kunstakademie sind in der Nacht zu Montag zwei Menschen in einen 30 Meter tiefen Kamin gestürzt. Feuerwehr setzte Höhenretter ein.
Fotos und Videos
article
7485909
Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier
Manager in Kommunen - die Kassierer im Revier
$description$
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/die-kassierer-im-revier-id7485909.html
2013-01-15 18:25
Politiker,Aufsichtsräte,Stadtwerke,SPD,Pehlke,Janning,Steag,Sören Link
Rhein und Ruhr