Stemplewski geht, Paetzel kommt?

Essen..  Die Suche nach einem Nachfolger für den langjährigen Chef von Emschergenossenschaft und Lippeverband, Jochen Stemplewski, biegt auf die Zielgerade ein. Als aussichtsreicher Kandidat für den Top-Job an der Spitze des größten Abwasserentsorgers in Deutschland gilt einem Bericht der „Recklinghäuser Zeitung“ zufolge der Bürgermeister der Stadt Herten, Uli Paetzel. Neben dem 43-Jährigen soll nur noch ein weiterer Bewerber im Rennen um den Posten in Essen sein. Eine Entscheidung wird im Sommer erwartet. Jochen Stemplewski führt beide Verbände seit 1992. Der gebürtige Wuppertaler hatte von einer Regelung Gebrauch gemacht, nach der Vorstände von NRW-Wasserverbänden erst mit 67 Jahren ausscheiden müssen. Stemplewski, in dessen Amtszeit die milliardenschwere Renaturierung der Emscher fällt, erreicht dieses Alter im Januar.