Nachbarn finden Toten in Gladbeck

Gladbeck..  Ein 62 Jahre alter Mann ist am Dienstagmorgen in seiner Wohnung in Gladbeck tot aufgefunden worden. Die Mordkommission geht von einem Gewaltverbrechen aus. „Verletzungen und Auffinde-Situation am Tatort“ legten dies nahe, hieß es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen.

Nachbarn hatten die Leiche gefunden. Die Obduktion soll nun genauere Aufschlüsse über die Todesursache bringen.

Vier Verdächtige wurden festgenommen. Es handelt sich um eine 47-jährige Frau und drei Männer im Alter von 64, 39 und 37 Jahren. Sie sollen den Nachmittag und den Abend mit dem Getöteten verbracht haben. Im Laufe der Ermittlungen erhärtete sich ein Verdacht gegen den 37-jährigen Gladbecker aus der Gruppe. Er bleibt, anders als die anderen drei, auch weiterhin in Haft. Allen Beteiligten wurden Blutproben entnommen. Die Ermittlungen dauern an.

Rund 120 Wohnungen befinden sich in dem neunstöckigen Haus, in dem der Tote gefunden wurde. „Palaver ist hier immer“, sagt ein Bewohner, der anonym bleiben will. Von der Tat habe er aber nichts mitbekommen. „Wenn draußen was los ist, geht es mich ja auch nichts an.“