Bochum Total mit ruhiger Zwischenbilanz

Bochum..  Die befürchtete Hitzeschlacht bei Bochum Total ist bisher ausgeblieben. Nach den ersten beiden Tagen des Umsonst-und-draußen-Festivals ziehen Veranstalter, Polizei und Rettungsdienst am Freitagabend eine erfreuliche Bilanz: Nur wenige Besucher mussten erstversorgt werden, am Donnerstag waren es laut Veranstalter zehn – trotz zigtausender Gäste in der Innenstadt. Allerdings hat die Hitze offenbar auch viele Besucher abgeschreckt, es blieb leerer als sonst. Hält der Trend an, werden die 600 000 Besucher aus dem Vorjahr nicht wieder erreicht.

An den Hauptbühnen – wo am Freitag die Elektropop-Band Susanne Blech den Abend beschließen sollte – wurden pro Tag etwa 20 000 Becher Wasser kostenlos abgegeben, Besucher konnten sich aus dem Schlauch bespritzen lassen. Die „Wässerung“ werde fortgesetzt, so Veranstalter Marcus Gloria. „Es war weitgehend friedlich“, sagt auch Polizeisprecher Volker Schütte. „Wir verzeichnen nur ein paar Taschendiebstähle. Aber die gibt’s an normalen Tagen auch.“