Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Mahlzeit

Mahlzeit

12.10.2012 | 17:24 Uhr
Funktionen
Mahlzeit

Duisburg.   Lust auf Salsa? Wer nun in seinem Kopf-Kino fruchtig-feurige Sauce sieht, muss seinen Film kurz anhalten. Denn statt um den Tortilla-Dip dreht sich im Restaurant Baba Su in Duisburg am Samstag, 13. Oktober, ab 21 Uhr, alles um den Tanz.

Das Duisburger Lokal Baba Su ist mehr Treffpunkt als Restaurant, doch auch in schweißtreibenden Nächten oder beim ruhigen Spieleabend wird der kleine Hunger hier nicht enttäuscht.

Die Tafel an der Wand zeigt das überschaubare Angebot an Speisen. „Da fehlt noch etwas“, meint der Koch, und schreibt mit Kreide: „Hackfleischbällchensuppe 5,50“. Noch einmal lesend und lachend sagt er: „Hackfleischbällchensuppe – klingt ja irgendwie doof. Aber wenn ich das auf Türkisch schreibe, versteht es ja keiner.“ Auch mich sprechen die „Selbst gepflückten und gefüllten Weinblätter“ (7,80 Euro) mehr an. Der pikant zubereitete Reis ist in ein Blatt gerollt – eher auf feine Zigarillo- als auf dicke Zigarren-Größe. Einmal in türkischen Joghurt getaucht, der dezent mit Zitrone verfeinert ist – mehr braucht man nicht zum Zufriedensein.

Die Speisen überzeugen durch Leichtigkeit

Die meisten Speisen bringen den Süden. Bauernsalat mit Granatapfelvinaigrette zum Beispiel. Der Avocado-Ziegenkäse-Salat (7,90 Euro) ist hübsch angerichtet: Würzig-knackiger Rucola und Friséesalat dienen als Bett für die buttrige Frucht. Pfeffer und Salz wurden frisch über den Käse gemahlen – etwas weniger wäre mehr gewesen. Das Hähnchengericht ist wiederum gut gewürzt (8,70 Euro), mit frischer Ananas und Cherrytomaten angerichtet. Die Speisen überzeugen durch Leichtigkeit. Danach lässt sich noch gut tanzen.

Baba Su, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg,
kein Ruhetag, Tel.: 0203 / 2986759, www.babasu.de

Preis: Alle Gerichte gab es bei unserem Besuch für unter 10 Euro. Weine aus verschiedenen Regionen – 0,2 l ab 3,50 Euro.

Ambiente: Glas und klar: Das Baba Su gehört zum Sir Norman Foster-Komplex, das auch das Technologiezentrum beherbergt.

Service: Je nach Bedienung unterschiedlich aufmerksam. Kartenzahlung ist nicht möglich. Montags ist die Küche vegan.

Maren Schürmann

Kommentare
Aus dem Ressort
Zu Besuch bei Emil – Feinste Steaks unterm Dortmunder „U“
Mahlzeit
Das Emil im alten Gewölbekeller unterm Dortmunder „U“ schickt sich an, dem grassierenden Kult ums Steak üppig zu huldigen. Das gelingt ihm richtig...
Karotten-Glück hoch drei bei Schreiner’s in Bochum
Mahlzeit
Das Restaurant Schreiner’s in Bochum zeigt, wie man auch mit einfachen, aber guten Zutaten besondere Gerichte zimmern kann. Unser Mahlzeit-Test:
Im Restaurant Sakura in Essen-Kettwig gibt es Sushi satt
Mahlzeit
Anfangs war das Essen von Sushi eine andächtige Angelegenheit. Heute steht es sogar auf der Speisekarte eines All-you-can-eat-Restaurants.
So schneiden Burgerläden im Ruhrgebiet beim Test ab
Test
Den neuen Burger Boom haben wir in unserer Mahlzeit-Kolumne verfolgt. Wir zeigen eine Auswahl an Burger-Restaurants im Revier, die wir getestet haben.
Hier geht man gerne vor Anker – Schiffers in Essen-Werden
Mahlzeit
Man soll das Jahr nicht vor dem Dezember loben, trotzdem: Das Restaurant Schiffers ist ein heißer Kandidat für meine Favoriten-Liste 2015.
Fotos und Videos
Rü-Award 2012
Bildgalerie
Gastronomiepreis
Top Ten der TV-Größen
Bildgalerie
Fotostrecke
Sexy Vegetarier
Bildgalerie
Fotostrecke
Goldener Windbeutel 2011
Bildgalerie
Fotos
article
7188748
Mahlzeit
Mahlzeit
$description$
http://www.derwesten.de/region/restaurantkritik/mahlzeit-id7188748.html
2012-10-12 17:24
Restaurantkritik