Rechte bedrohen Anwältin

Düsseldorf..  In Düsseldorf macht eine Frau Lärm gegen rechts. Und jetzt wird sie bedroht. Die Frau heißt Gülsen Celebi (43), sie ist Anwältin, und sie will nicht tatenlos hinnehmen, dass Rechtsradikale skandierend durch ihre Stadt ziehen. Während der anti-islamischen „Dügida“-Märsche gab es auf ihrem Balkon im vierten Stock eine Leuchtschrift mit der Aufforderung: „Nazi go home“. Zugleich veranstaltete die Frau mit Kollegen einen ohrenbetäubenden Lärm. „Wir schlagen auf Töpfe und spielen Musik“, sagt sie. „Wir wollen diese Rechten da unten einfach nicht hören.“

Jetzt bekommt Gülsen Celebi anonyme Drohungen. „Wir erwarten von Ihnen Zurückhaltung, von einer Muslima brauchen wir keine Ratschläge“, steht auf einem handgeschriebenen Zettel, der in ihrem Briefkasten lag. Oder: „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“, hat jemand unter ein Bild mit Schweinen gekritzelt.

Die rechtsextreme Dügida-Organisatorin ruft in einem Internet-Video ihre Anhänger jetzt dazu auf, Celebi einen Besuch abzustatten. „Wir kennen das Video und werden das entsprechend bewerten“, kommentierte ein Sprecher der Polizei das Video.