Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Flughafen Köln-Bonn

Rauch im Flugzeug entstand durch ein kaputtes Ventil

04.09.2012 | 10:42 Uhr
Elf Passagiere am Flughafen Köln-Bonn wurden bei dem Vorfall verletzt

Köln.  Die Ursache für den gefährlichen Rauch in einem Flugzeug auf dem Flughafen Köln-Bonn ist gefunden. Ein Rückschlagventil innerhalb der Hydraulik sei defekt gewesen, sagte der Sprecher der Fluglinie XL-Airways. Rauch sei es übrigens auch gar nicht gewesen, was da durchs Flugzeug waberte.

Ein kaputtes Ventil hat den gefährlichen Rauch in dem Flugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen verursacht. Ein Rückschlagventil innerhalb der Hydraulik sei defekt gewesen, sagte der Sprecher von XL-Airways, Herbert Euler, am Dienstag der Nachrichtenagentur dapd.

Video
Köln, 03.09.12: Am Montag ist es in einer Maschine am Flughafen Köln/Bonn zu starker Rauchentwicklung gekommen. Elf Passagiere erlitten dabei Reizungen der Atemwege, doch alle 193 Insassen konnten das Flugzeug aus eigener Kraft verlassen.

Beim Bremsvorgang nach der Landung sei dann verdampfte Hydraulikflüssigkeit über einen Fahrwerkschacht in die Kabine gelangt. Bei dem schweren Zwischenfall waren am Montag elf Personen verletzt worden, darunter fünf schwer.

Sie hatten eine Rauchgasvergiftung erlitten und waren mit Reizungen der Atemwege im Krankenhaus behandelt worden. Der Sprecher der Fluggesellschaft sagte, dass von Rauch eigentlich nicht die Rede sein könne. Es habe sich eher um Dampf gehandelt, der sich ausgebreitet habe.

Das Ventil sollte noch am Dienstag ausgetauscht und damit der technische Fehler behoben werden. Nach einem Testflug soll die Maschine wieder in Betrieb gehen.

Großalarm am Flughafen

Die mit 186 Fluggästen und sechs Crewmitgliedern besetzte Boeing 737 war nach dem Start in Hannover planmäßig in Köln gelandet. Die unverletzten Passagiere seien noch am späten Montagabend weiter in die Türkei geflogen, sagte der Sprecher. (dapd)

Kommentare
04.09.2012
12:23
Rauch im Flugzeug entstand durch ein kaputtes Ventil
von Beteiligter | #2

@1
das kann man so nicht sagen.
es kann durchaus sein,dass Hydraulikflüssigkeit in kleinsten mengen austritt,evt auch beim nachfüllen.....Diese ist...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Nach Bombenalarm im Finanzamt Hagen anonymer Anrufer gesucht
Bombendrohung
Bombendrohung im Finanzamt Hagen: Ein Spürhund hatte bei der Durchsuchung angeschlagen. Um 16.43 Uhr gab die Polizei Entwarnung: keine Bombe gefunden.
Essenerin soll Sohn (3) als Menschenopfer auserkoren haben
Prozess
Eine 28-jährige Essenerin soll ihren Sohn als Menschenopfer auserkoren haben. Seit Dienstag muss sie sich vor dem Essener Schwurgericht verantworten.
Tödlicher Verkehrsunfall – Frau (45) fährt in Gegenverkehr
Unfall
Eine 45-jährige Frau aus Herne ist am Dienstag aus ungeklärter Ursache in Essen in den Gegenverkehr gefahren. Die Frau starb im Krankenhaus.
10.000 Menschen in Duisburg haben keine Krankenversicherung
Gesundheit
Rund 11.000 Zuwanderer aus Südosteuropa leben in Duisburg. Nur wenige sind krankenversichert. Ein neues Projekt soll helfen, das Problem zu lösen.
Hilfsteam nach schwerem Erdbeben in Nepal eingetroffen
Erdbeben
Nach dem schweren Erdbeben in Nepal sind jetzt 52 Experten der Duisburger Hilfsorganisation „I.S.A.R. Germany“ in der Katastrophenregion angekommen.
Fotos und Videos
Bombendrohung im Finanzamt Hagen
Bildgalerie
Evakuierung
Duisburgs Westen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Wesel von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
7059377
Rauch im Flugzeug entstand durch ein kaputtes Ventil
Rauch im Flugzeug entstand durch ein kaputtes Ventil
$description$
http://www.derwesten.de/region/rauch-im-flugzeug-entstand-durch-ein-kaputtes-ventil-id7059377.html
2012-09-04 10:42
XL-Airways, Unfall, Flughafen, Rauch, Dampf, Hydraulik
Region