Prozess gegen "Drogen-Opa" in Düsseldorf startet

Foto: Archiv/dpa
Was wir bereits wissen
Im rekordverdächtigen Alter von 83 Jahren muss in Düsseldorf ein mutmaßlicher Drogendealer vor Gericht. Der Mann hat schon fünf Vorstrafen.

Düsseldorf.. Als Anwärter auf den Titel "Deutschlands ältester Drogendealer" steht in Düsseldorf in wenigen Tagen ein 83-Jähriger vor Gericht. Der betagte Angeklagte stand unter Bewährung, als er im vergangenen Jahr mit gut sechs Gramm Heroin in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs erwischt worden sein soll. Fünf Vorstrafen hat er bereits auf dem Kerbholz.

Am 21. Mai beginne sein Prozess am Amtsgericht, berichtete ein Gerichtssprecher.

Im Jahr 2011 war der Angeklagte wegen bewaffneten Drogenhandels zu drei Jahren Haft verurteilt worden. 2013 kam er wieder frei, nur ein Jahr später wurde er erneut festgenommen. Zu diesem Zeitpunkt stand er unter Bewährung.

"Drogen-Oma" von Solingen verhandlungsunfähig

Als vermutlich ältester Drogenhändler Deutschlands hatte es zuvor ein 81 Jahre alter Mann - ebenfalls in Düsseldorf - zu Schlagzeilen gebracht. Als älteste Drogendealerin war vor einigen Jahren eine 85-Jährige in Solingen in der Nähe von Düsseldorf unter Verdacht geraten. Der Prozess gegen die "Drogen-Oma" war aber wegen Verhandlungsunfähigkeit schließlich eingestellt worden. (dpa)