Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kriminalität

Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an

01.08.2012 | 17:48 Uhr
Der Polizei gelang es, das Auto des Tankstellenräubers zu stoppen.

Mönchengladbach.   Ein 21-jähriger Mann ist in einer Mönchengladbacher Tankstellen von einem Polizisten mit einer Pistole angeschossen und schwer verletzt worden. Warum es zu den Schüssen kam, war am Mittwoch noch unklar - klar war nur, dass der 21-Jährige auf frischer Tat bei einem Überfall ertappt worden war.

Schmerzhaft: Mit einem Schuss hat ein Polizist einen Tankstellenräuber an Gesäß und Genitalien verletzt. Der 21-Jährige hatte zuvor die Kassiererin mit einem Messer bedroht und „Überfall“ gerufen. Möglicherweise hatte der Mann die Tankstelle in Mönchengladbach-Rheydt auch nicht zum ersten Mal heimgesucht.

Der Beamte war mit seinen Kollegen am Dienstagabend gegen 22 Uhr jedenfalls nicht zufällig vor Ort. Das Tankstellenpersonal hatte am Nachmittag die Polizei verständigt, weil ein junger Mann ums Gelände streifte. Der Mann war mit seiner schwarzen Hose und silbernen Schuhen genauso auffällig gekleidet wie ein Räuber, der die Tankstelle am 21. Juli schon einmal überfallen hatte – da allerdings mit Erfolg.

Räuber ist nicht vernehmungsfähig

Der Polizist hatte sich am Abend in einem Nebenraum versteckt und war bei dem Überfall eingeschritten. Er schoss zwei Mal auf den maskierten Räuber. Wie genau es dazu kam, war gestern zunächst unklar. Angeblich soll der 21-Jährige mit dem Messer angegriffen haben. Staatsanwalt Peter Aldenhoff mochte sich dazu auf NRZ-Nachfrage nicht äußern: „Wir müssen erst die Videobilder aus der Tankstelle auswerten.“ Die Kassierin konnte zu den Schüssen nichts sagen. „Sie hat nach dem Überfall einen Black-Out, möglicherweise stand sie unter Schock“, sagte Aldenhoff.

Video
Gold Coast, 03.07.12: Eine Tankstellen-Räuberin mit üppigem Dekolleté hält Australien in Atem. Bilder einer Sicherheitskamera zeigen die von örtlichen Medien "Buxom Bandit" (Busen-Banditin) getaufte Frau am Montag, wie sie 250 Dollar erbeutet.

Der verletzte Räuber schleppte sich nach den Schüssen zu einem Auto, in dem drei Bekannte des Mannes saßen. Diese sollten ihn zu einer Klinik bringen. Polizeibeamte stoppten das Auto, nahmen den 21-Jährigen und die mutmaßlichen Komplizen fest. Die drei Männer wollten mit dem Überfall nichts zu haben und erklärten gegenüber der Polizei, sie hätten nur im Auto gesessen: „Ob das stimmt, werden wir klären“, so Staatsanwalt Aldenhoff. Der 21-Jährige war zunächst nicht vernehmungsfähig.

Holger Dumke



Kommentare
02.08.2012
18:18
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von Robert.aus.dem.Reisebus | #16

Beschneidung auf Neudeutsch ??

02.08.2012
17:17
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von derdieterisses | #15

Jetzt gibt es in Mönchengladbach einen "Eineiigigen Banditen"

02.08.2012
15:36
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von Lustig1952 | #14

Die Scheißausbildung ist noch verbesserungswürdig

02.08.2012
14:32
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von Oppa.Werner | #13

Gratulation! Hoffentlich dient es der Abschreckung. Mein Mitleid mit dem Verbrecher hält sich ... nein, ist nicht vorhanden.
Das Fluchtfahrzeug war nicht zufällig ein BMW?

02.08.2012
09:59
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von drberger | #12

Es ist an der Zeit hier den Kriminellen mal die Grenzen aufzuzeigen!
Ich hoffe es lässt sich eine Nothilfelage darstellen, sonst hat der "Arme Polizist" schlechte Karten in unserem so tollem Rechtsstaat.

1 Antwort
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von Aplerbecker09 | #12-1

Keine Angst. So wie ich unsere Polizei kenne, lässt sich da schon was drehen.

02.08.2012
09:17
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von GegenRealitatsverweigerer2.0 | #11

Endllich wird mal durchgegriffen. Wer selbst gegenüber Polizisten nicht klein beigibt, ist selber schuld, denn jeder weiß, dass Polizisten aus gutem Grund eine Waffe tragen.

Ich wünschte mir, dass öfter so hart durchgegriffen würde. Anders scheinen unsere kriminellen "Freunde" ja keinen Respekt mehr zu erhalten.

02.08.2012
07:16
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von T3-Bus | #10

Irgendwie habe ich kein Mitleid für den Täter. Sollten die Polizisten öfter so genau zielen, dürfte die Kriminalitätsrate bald sinken

02.08.2012
02:11
Tut sicherlich weh, autsch
von Schlaumischlumpf | #9

Tut sicherlich weh. Der Schmerz hilft aber sicherlich beim nachdenken und mindert die Lust auf Wiederholung. Als Abschreckung für Nachahmer hilft es sicherlich auch noch.
Gute Besserung und alles gute für den neuen Weg der Erkenntnis ;-)

Irgendwoher müssen die Sprüche ja herkommen:
Der XY geht mir voll auf die "ovalen Körperteile"
oder
Du gehst mir voll auf den Sack
oder
ich bin im Popo
usw.

02.08.2012
01:00
Gut gemacht,
von zeitungslesender | #8

und alles bestens!
wer andere bedroht und berauben will muß damit rechnen!
Die 3 armen unschuldigen im Auto.......haben ja nur auf ihn gewartet....
hoffentlich der staatsanwalt auch!!!

01.08.2012
20:13
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von PaulKersey | #7

Wie schon ***Unverkennbar*** geschrieben hat, gebt dem Polizisten einen Orden!

Endlich hat´s mal einen Richtigen getroffen.
Erste in den *****, dann in die Eier.

Aber auch ich befürchte, dass wie ***Talion*** bereits geschrieben hat, dass der Ordnungshüter jetzt einen guten Strafverteidiger brauchen wird.

Wo soll dass aber dann alles enden?
Bekommt die Polizei irgendwann Wasserpistolen um keine Verbrecher mehr zu schädigen?

Lieber den Räubern die Birne wegschießen!!!!!!

1 Antwort
Polizist schießt Tankstellenräuber in Mönchengladbach an
von Unverkennbar | #7-1

Naja das würde ich jetzt so nicht unterschreiben. Es muß ja nicht unbedingt jmd. verletzt werden oder schlimmeres passieren. Aber alle vorhandenen Mittel sollten konsequent angewendet werden.

Aus dem Ressort
Polizei stoppt Hooligan-Demo gegen Salafisten in Essen
Massenauflauf
Großeinsatz für die Essener Polizei am Sonntagnachmittag: Eine große Gruppe von Hooligans aus dem ganzen Land hatte sich am Essener Hauptbahnhof getroffen, um gegen Salafisten zu demonstrieren. Die Polizei drängte die Gruppe in eine Seitenstraße und löste die Versammlung auf.
93 Ingewahrsamnahmen vor Derby Köln gegen Gladbach
Derby-Ausschreitungen
Vor Beginn des Bundesliga-Derbys 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach ist es in der Domstadt zu Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen gekommen. Vier Polizisten wurde leicht verletzt. Auf den Jahnwiesen am RheinEnergieStadion gingen am Sonntag Anhänger beider Teams aufeinander los.
Neue Skater-Strecke am Kemnader See wird eröffnet
Freizeit
"Ein Traum, dieser Asphalt": Für vier Millionen Euro hat der Weg um den Stausee eine dritte Fahrbahn bekommen, die für Skater reserviert ist. Das soll nach schwierigen Jahren endlich Streit vermeiden – wenn sich die Freizeitsportler und alle anderen denn daran halten.
Wie eine Krupp-Fabrik-Attrappe die Bomberpiloten narrte
Zweiter Weltkrieg
Ein vergessener Bunker in Velbert kurz hinter der Stadtgrenze zu Essen führte Hobbyforscher auf die Spur einer Schein-Fabrik, die bis 1943 viele Nachtangriffe von Essen ablenkte. Genutzt hat es am Ende nichts. Durch die Erfindung und den Einsatz des Radars waren Stadt und Werk sicher auszumachen.
Stadt Hagen wird für illegales Abkassieren bestraft
Parkgebühren
Die Stadt Hagen muss an den Stuttgarter Baukonzern Züblin 100 000 Euro zahlen. Der Grund: Die Stadt hatte über mehrere Jahre Gebühren auf einem Parkstreifen am Fuße des Rembergs kassiert, obwohl das schmale Grundstück der süddeutschen Bauunternehmung gehörte.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos