Platanen unter Polizeischutz gefällt

Duisburg..  Unter dem Schutz eines großen Polizeiaufgebotes hat die Stadt Duisburg gestern die in der Stadt sehr umstrittene Fällaktion der Platanen am Hauptbahnhof durchführen lassen. Mit schwerem Gerät hatte ein Spezialunternehmen den vorderen Teil der 80 Jahre alten Platanenallee schnell umgelegt. Die Stadt plant an dieser Stelle den Neubau einer auf zwei Spuren verkleinerten Hauptverkehrsachse, auf der zudem eine neue Büroimmobilie errichtet werden soll. Umwelt- und Natürschützer kritisieren scharf den Total-Kahlschlag der alten Baumallee, die Opposition im Rat zieht die Notwendigkeit des auf Vorrat geplanten Bauplatzes für ein Bürohaus in Zweifel. Am Ende konnten sich die Platanenschützer aber nicht gegen eine Mehrheit aus SPD und CDU im Rat durchsetzen. Die gestrige Fällaktion unter Polizeischutz wurde von der Stadt inmitten eines laufenden Bürgerbegehrens durchgeführt, was dem neuen SPD-OB Link vermutlich ein Glaubwürdigkeits-Problem bescheren wird.