Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Region

Pirat Hammer will Parteimitgliedschaft vorerst ruhen lassen

12.10.2012 | 16:40 Uhr
Foto: /dapd/Tim Riediger

Der frühere politische Geschäftsführer der Piratenpartei in Nordrhein-Westfalen, Klaus Hammer, zieht sich vorerst aus der Partei zurück. "Ich werde ab sofort alle Aktivitäten für die Piraten beenden", sagte er der "Neuen Westfälischen". Er war Anfang Oktober seines Amtes enthoben worden. Er hatte zugegeben, vertrauliche E-Mails in seiner Altpapiertonne abgelegt zu haben.

Bielefeld (dapd-nrw). Der frühere politische Geschäftsführer der Piratenpartei in Nordrhein-Westfalen, Klaus Hammer, zieht sich vorerst aus der Partei zurück. "Ich werde ab sofort alle Aktivitäten für die Piraten beenden", sagte er der "Neuen Westfälischen" (Samstagausgabe). Er war Anfang Oktober seines Amtes enthoben worden. Er hatte zugegeben, vertrauliche E-Mails in seiner Altpapiertonne abgelegt zu haben. Das soll er einem Staatsanwalt gesagt haben, damit dieser die Dokumente dort abholen konnte.

Bereits am Tag nach seiner Entlassung hatte Hammer getwittert: "Bin ab Freitag auch kein Pirat mehr #Austritt." Der Zeitung sagte er, seine Mitgliedschaft werde er bis zum Jahresende ruhen lassen. Wenn er feststelle, dass er wieder ruhig schlafen könne und nichts vermisse, werde er seinen Parteiausweis zurückgeben.

Hammer hatte sein Verhalten in einer Erklärung mit Panik gerechtfertigt. Zwei Piraten, denen von anderen Mitgliedern rechtsextreme Tendenzen nachgesagt wurden, hatten demnach bei einem Staatsanwalt Anzeige wegen Verleumdung gestellt. Der Ermittler soll mit Hausdurchsuchungen beim Landesvorstand gedroht haben, falls ihm Informationen vorenthalten werden. "Allein der Gedanke daran, dass hier die Polizei aufschlägt und reihenweise Geräte aus dem Haus trägt, erschien mir unerträglich", schreibt Hammer.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
aus dem Flieger
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Aus dem Ressort
Oberhausener Museum bildet Osama bin Ladens Haus nach
Terrorismus-Ausstellung
Am 11. September 2001 lenkten Mitglieder der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida unter anderem zwei Verkehrsflugzeuge in die Türme des World Trade Centers. Zehn Jahre später töteten US-Soldaten den Kopf der Organisation, Osama bin Laden. Das Spionagemuseum hat sein Haus nachgebildet.
Leiche saß in Ennepetal stundenlang hinter dem Steuer
Unglücksfall
Mitarbeiter einer Firma in Ennepetal waren bereit für die Frühschicht und machten zunächst eine grausame Entdeckung. In einem verunglückten Pkw mit MK-Kennzeichen fanden sie hinter dem Steuer einen toten Mann. Der Mann soll nach polizeilichen Ermittlungen schon vor seinem Unfall verstorben sein.
Brüder aus Wesel machen mit Dönerladen in Los Angeles Furore
Gastronomie
Simon und Matthias Classen aus Wesel haben in Los Angeles einen Döner-Laden eröffnet. Inmitten eines Delikatessen-Viertels verkaufen sie ihre „German Döner Sandwiches“. Die amerikanische Kundschaft ist begeistert. Das Geschäft läuft so gut, dass die Brüder über weitere Filialen nachdenken.
Alle Bühnen, alle Termine - das Programm von Essen Original
Essen Original 2014
160 Stunden Musik auf sieben Bühnen in der Essener Innenstadt: Das erwartet die Besucher beim Stadtfestival Essen Original vom 29. bis zum 31. August. Mit dabei sind unter anderem Andreas Kümmert, Phil Fuldner und 2raumwohnung. Hier lesen Sie, welcher Künstler wann genau auf welcher Bühne auftritt.
Terror-Finanzier in Düsseldorf zu Gefängnisstrafe verurteilt
Gericht
In Düsseldorf ist ein 34-jähriges Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann soll für den bewaffneten Kampf der Gruppe DHKP-C, die einen Umsturz in der Türkei anstrebt, Geld besorgt haben. Aktiv bei der Geldbeschaffung war der Mann im Raum Duisburg.