Pina Bausch Tanztheater will Zukunftspläne vorstellen

Rund sechs Jahre nach dem Tod der Choreographin Pina Bausch will das Tanztheater Wuppertal weitere Weichen für die Zukunft stellen. Die weltweit erfolgreiche Compagnie stellt heute in Wuppertal den Spielplan für die neue Saison 2015/16 vor. Dabei wird mit Spannung erwartet, ob das Tanztheater erstmals seit dem Tod von Pina Bausch im Jahr 2009 ein neues Stück herausbringen wird. Der künstlerische Leiter Lutz Förster hatte dies für die Spielzeit 2015/16 angekündigt.

Wuppertal.. Pina Bausch hatte bis zu ihrem Tod rund 40 Stücke erarbeitet. Mit diesem Repertoire wie "Kontakthof", "Palermo Palermo" oder "Café Müller" feiert die Compagnie weiterhin international Erfolge. Förster hatte aber auch gesagt, dass die Truppe neue Stücke und junge Choreographen brauche.

Derzeit wird die Compagnie schrittweise verjüngt. Zu dem neuen Konzept gehört zudem, dass auch andere Compagnien Stücke von Pina Bausch aufführen dürfen und dabei von erfahrenen Tänzern des Tanztheaters Wuppertal unterstützt werden. Die in Solingen geborene Tanzkünstlerin Pina Bausch wäre am 27. Juli 75 Jahre alt geworden.