Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Verbraucherschutz

Pferdefleisch in weiteren Lebensmitteln in NRW entdeckt

06.03.2013 | 16:30 Uhr
Pferdefleisch in weiteren Lebensmitteln in NRW entdeckt
In jeder zwölften Probe von Fertiggerichten in NRW wurden Spuren von Pferdefleisch entdeckt, teilte jetzt das Verbraucherschutzministerium mit.Foto: dpa

Düsseldorf.  In jeder zwölften Probe aus Fertiggerichten haben Untersuchungsämter in Nordrhein-Westfalen Pferdefleisch gefunden, das nicht deklariert war. Diese Zwischenbilanz gab das NRW-Verbraucherschutzministerium am Mittwoch bekannt. Bisher gebe es aber keinen Nachweis von Medikamenten im Pferdefleisch.

In Nordrhein-Westfalen ist in weiteren Lebensmitteln Pferdefleisch entdeckt worden. Wie das Verbraucherschutzministerium in Düsseldorf mitteilte, wurden bis Mittwochvormittag 683 Proben in NRW genommen. 519 Proben wurden in den staatlichen Untersuchungsämtern ausgewertet, in 42 Fällen - etwa jeder zwölften Probe - wies die DNA-Analyse Pferdefleisch nach. In einer Probe wurde auch nicht deklariertes Schweinefleisch gefunden. Die Untersuchungen dauern an.

In keiner der mit Pferdefleisch versetzten Lebensmittelproben wurde bislang Phenylbutazon - ein in der Tiermedizin eingesetztes Schmerzmittel - gefunden. Allerdings kann laut dem Ministerium nicht der Schluss gezogen werden, dass dieser Stoff nicht vorhanden war. Wegen der Veränderung des Fleisches durch die Weiterverarbeitung sei es möglich, dass die Substanz nicht mehr nachzuweisen ist, hieß es.

Da von den Produkten nach bisherigem Stand keine akuten Gesundheitsgefahren ausgehen, ist eine Nennung rechtlich nur zulässig, wenn die betroffenen Unternehmen selbst öffentlich informieren oder einer Veröffentlichung zustimmen. Ein Großteil der Unternehmen, bei denen positive Befunde festgestellt wurden, haben bereits ihre Produkte zurückgerufen. (dapd/dpa)

Kommentare
07.03.2013
00:10
Noch kein Affenfleisch in Lebensmitteln in NRW entdeckt
von AMSTERDAMNED | #1

Sollte Ihre gekaufte Fertig-Lasagne leicht süsslich schmecken, deutet das auf Affenfleisch hin. Bisher wurde es noch nicht in Lebensmitteln in NRW...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Großfamilie droht Obdachlosigkeit, weil Flur zu schmal ist
Soziales
Weil der Fluchtweg im Hausflur zu schmal ist, droht die Räumung der Wohnung. Aber die fünfköpfige Dinslakener Familie findet keine neue Bleibe.
Straßenmusiker zahlen in Bochum fünf Euro pro Tag Gebühren
Ordnungsamt
Straßenmusiker müssen für ihre Auftritte in der Stadt zahlen: fünf Euro pro Tag an die Stadt. Außerdem müssen sie bestimmte Regeln beachten.
So grün, viel Platz - Die besseren Seiten des Ruhrgebiets
Regionalverband Ruhr
Eine Untersuchung des Regionalverbands Ruhr (RVR) zeigt, wie grün die Region ist und wie viel Platz es noch für Wohnungsbau und Gewerbe gibt.
Heino, Peter Wackel und Mickie Krause: Oberhausen Olé!
Schlagerparty
Die Schlagerfans zählen bereits die Tage, denn bald steigt wieder das etablierte Schunkel- und Feier-Festival "Oberhausen Olé" am Centro.
Auf dem Rad unterwegs mit den Duisburger "Pony Riders"
Fahrrad-Kurier
Umzüge, Lieferdienst, Einkaufshelfer. Kai Edel ist für den Radkurierdienst Pony Riders täglich auf Duisburgs Straßen unterwegs. Wir sind mitgefahren.
Fotos und Videos
Tough Mudder 2015 in Herdringen
Bildgalerie
Tough Mudder
Mendener Pfingstkirmes dreht sich
Bildgalerie
Pfingstkirmes
Paderborn traurig nach Abstieg
Bildgalerie
Bundesliga
So feiert Stuttgart den Klassenerhalt
Bildgalerie
Abstiegskampf
article
7692305
Pferdefleisch in weiteren Lebensmitteln in NRW entdeckt
Pferdefleisch in weiteren Lebensmitteln in NRW entdeckt
$description$
http://www.derwesten.de/region/pferdefleisch-in-weiteren-lebensmitteln-in-nrw-entdeckt-id7692305.html
2013-03-06 16:30
Pferdefleisch, Lebensmittel, Lebensmittel-Kontrolleur, Lebensmittelskandale, Verbraucherschutz, Fertiggerichte, Lebensmittel-Proben
Region