Ozonbelastung in NRW gestiegen

Die starke Sonneneinstrahlung hat am Dienstagabend in Nordrhein-Westfalen die Ozonbelastung an einer ersten Messstation über die Meldeschwelle getrieben. In Niederzier im Kreis Düren wurden um 18 Uhr mehr als 190 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft gemessen, wie das Landesumweltamt mitteilte.

Düsseldorf.. Ab einem Wert von 180 Mikrogramm sollten Menschen, die empfindlich auf Ozon reagieren, Anstrengungen im Freien vermeiden. Ab 240 Mikrogramm wird generell von Ausdauersport im Freien abgeraten. Autofahrer sollten dann ihren Wagen stehen lassen und öffentliche Verkehrsmittel benutzen.