NRW-Tourismus steuert auf sechstes Rekordjahr in Folge zu

Unter anderem trugen die guten Wintersportverhältnisse im Sauerland dazu bei, dass die Tourismusbranche in NRW erneut Wachstum verzeichnet.
Unter anderem trugen die guten Wintersportverhältnisse im Sauerland dazu bei, dass die Tourismusbranche in NRW erneut Wachstum verzeichnet.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die Tourismusbranche in NRW könnte sich in diesem Jahr zum sechsten mal in Folge selbst toppen. Grund sind vor allem der Wintersport und Karneval.

Düsseldorf.. Die Tourismuswirtschaft Nordrhein-Westfalens steuert auf das sechste Rekordjahr in Folge zu. Die Gästezahl stieg im ersten Quartal 2015 um 3,1 Prozent auf 4,7 Millionen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mit. Die Gesamtzahl der Übernachtungen in den Hotels und Herbergen mit mindestens zehn Gästebetten sowie auf Campingplätzen nahm sogar um 3,7 Prozent auf 10,6 Millionen im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2014 zu.

Tourismusbranche Nach Einschätzung des Dachverbandes Tourismus NRW trugen unter anderem gute Wintersportverhältnisse zu dem deutlichen Wachstum bei. Das Sauerland verzeichnete Zuwächse von 10,4 und 6,7 Prozent. Aber auch die Tourismusregion Köln und Rhein-Erft-Kreis legte mit 6,5 und 10,8 Prozent stark zu. Veranstaltungen und Events wie der Karneval im Rheinland werden ebenfalls zu den Touristenmagneten gezählt.

Etwas im Schatten des Sauerlandes stand zum Jahresauftakt die Region Siegerland-Wittgenstein mit Rückgängen von 2,8 und 0,9 Prozent. Auch im Teutoburger Wald gingen die Zahlen zurück (-1,0 und -0,3).

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 21,2 Millionen Gäste und 47,9 Millionen Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen gezählt. (dpa)