Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Polizei

NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen

02.08.2012 | 17:10 Uhr
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
Ab Ende August tragen alle NRW-Polizisten blaue Uniformen.Foto: Michael Kleinrensing

Düsseldorf.  Vier Monate früher als geplant werden alle 30.000 NRW-Polizisten in einheitlichem Blau auf Streife gehen. Bis Ende August erhalten auch die letzten verbliebenen Dienststellen in Borken, Coesfeld, Hamm und Unna ihre neue Uniform. Insgesamt sind dann 1,8 Millionen Uniformteile ausgegeben worden.

Vier Monate früher als geplant gehen alle 30.000 Polizisten in NRW in blauer Uniform auf Streife. "Das ist einfach gut gelaufen, die Zulieferfirmen haben gut gearbeitet", sagte der Sprecher des Innenministeriums, Jörg Rademacher, am Donnerstag in Düsseldorf.

Bis Ende August erhalten die letzten Dienststellen in Borken, Coesfeld, Hamm und Unna ihre neue Uniform. Seit April 2010 sind dann mehr als 1,8 Millionen Uniformteile ausgeliefert worden. "Das ist eine logistische Meisterleistung. Die Polizistinnen und Polizisten machen in ihren neuen Uniformen einen exzellenten Eindruck" , sagte Innenminister Ralf Jäger. Am kommenden Montag stellt die Polizei in Münster die neue Bekleidung für die Fahrradstreifen vor. Dabei handelt es sich um funktionale Sportbekleidung, ebenfalls in Blau. (dapd)


Kommentare
02.08.2012
17:53
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
von xxyz | #2

Man muss Prioritäten setzen und funkt weiter mit Uralttechnik.

Wann melden sich die Gewerkschaften etc.?

02.08.2012
17:16
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
von meinemeinungdazu | #1

So ein Blödsinn. Warum werden wieder Millionen vernichtet

Aus dem Ressort
Bandidos entfernen ihre Symbole vom Clubhaus in Oberhausen
Rocker
Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat nun auch die Zurschaustellung von Rockersymbolen in der Öffentlichkeit verboten. Die Oberhausener Bandidos haben bereits reagiert und ihr Logo und das ihrer Jugendorganisation Chicanos am Clubhaus entfernt. Trotzdem prüfen die Bandidos nun rechtliche Schritte.
In Hagen liegen vergiftete Haferflocken als Hundeköder aus
Tiere
Hinterhältig und skrupellos: Unbekannte haben im Fleyerviertel versucht, Hunde zu vergiften. Luve, die Mischlingshündin der Familie Falkenroth, überlebte, weil sie von Experten der Tierklinik Duisburg intensivmedizinisch behandelt wurde. Die Polizei ermittelt.
Zwei weitere Frühchen in Lippstadt mit Darmkeim infiziert
Krankenhaus
Nach dem Tod eines Mädchens auf einer Frühchen-Intensivstation in Lippstadt sind bei zwei weiteren Kindern gefährliche Darmkeime gefunden worden. Damit stieg die Zahl der mit multiresistenten Coli-Bakterien infizierten Frühgeborenen auf 14, wie die evangelische Klinik am Dienstag mitteilte.
Nach Hochwasser – Bochumer flehen OB Scholz um Hilfe an
Hochwasser
Obwohl der Kirchharpener Bach im Bochumer Norden bei starkem Regen regelmäßig die angrenzenden Häuser unter Wasser setzt, warten die Betroffenen weiter auf schnelle Hilfe der Stadt. Die Verzweiflung wächst. Nun wollen die Anwohner die Oberbürgermeisterin in einem Brief um Hilfe bitten.
Starke Gewitter brauen sich im Raum Köln zusammen
Unwetter
Nach den Hitzegewittern vom Wochenende brauen sich südlich des Ruhrgebiets schon die nächsten Unwetter zusammen. Im Bergischen Land und bei Köln haben sich zwei große Gewitterzellen gebildet. Das Unwetter könnte bis ins südliche Sauerland ziehen. Das Ruhrgebiet kommt wohl glimpflich davon.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade