Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Polizei

NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen

02.08.2012 | 17:10 Uhr
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
Ab Ende August tragen alle NRW-Polizisten blaue Uniformen.Foto: Michael Kleinrensing

Düsseldorf.  Vier Monate früher als geplant werden alle 30.000 NRW-Polizisten in einheitlichem Blau auf Streife gehen. Bis Ende August erhalten auch die letzten verbliebenen Dienststellen in Borken, Coesfeld, Hamm und Unna ihre neue Uniform. Insgesamt sind dann 1,8 Millionen Uniformteile ausgegeben worden.

Vier Monate früher als geplant gehen alle 30.000 Polizisten in NRW in blauer Uniform auf Streife. "Das ist einfach gut gelaufen, die Zulieferfirmen haben gut gearbeitet", sagte der Sprecher des Innenministeriums, Jörg Rademacher, am Donnerstag in Düsseldorf.

Bis Ende August erhalten die letzten Dienststellen in Borken, Coesfeld, Hamm und Unna ihre neue Uniform. Seit April 2010 sind dann mehr als 1,8 Millionen Uniformteile ausgeliefert worden. "Das ist eine logistische Meisterleistung. Die Polizistinnen und Polizisten machen in ihren neuen Uniformen einen exzellenten Eindruck" , sagte Innenminister Ralf Jäger. Am kommenden Montag stellt die Polizei in Münster die neue Bekleidung für die Fahrradstreifen vor. Dabei handelt es sich um funktionale Sportbekleidung, ebenfalls in Blau. (dapd)



Kommentare
02.08.2012
17:53
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
von xxyz | #2

Man muss Prioritäten setzen und funkt weiter mit Uralttechnik.

Wann melden sich die Gewerkschaften etc.?

02.08.2012
17:16
NRW-Polizisten schneller als geplant in blauen Uniformen
von meinemeinungdazu | #1

So ein Blödsinn. Warum werden wieder Millionen vernichtet

Aus dem Ressort
Zuweisung von Flüchtlingen an Duisburg wird nicht gestoppt
Flüchtlinge
Verwirrung um die Zeltstadt in Duisburg-Walsum. Einige Medien hatten am Mittwoch berichtet, dass die für die Zuweisung der Flüchtlinge verantwortliche Bezirksregierung Arnsberg, die Zuweisung an Duisburg "storniert" habe. Das ist falsch. Die Unterbringung in den Zelten soll dennoch vermieden werden.
Nach Operation entlassen - auf dem Heimweg angefahren
Unfall
Ein 27-Jähriger überquerte am Dienstagnachmittag die Florastraße in Gelsenkirchen. Wegen starkem Verkehr bleib er mitten auf der Straße stehen und wurde von einem Autofahrer übersehen. Beim Zusammenprall verletzte er sich und musste ins Krankenhaus - dort kam er aber gerade nach einer Operation her.
Giftstoff-Lager auf Logport in Duisburg-Rheinhausen geplant
Wirtschaft
Ein Chemie-Transport-Unternehmen aus Hürth hat bei der Bezirksregierung den Bau eines Logistikzentrums in Rheinhausen beantragt. Dort sollen künftig in drei großen Lagerhallen bis zu 28.000 Tonnen feste und flüssige Giftstoffe ab- und umgefüllt werden. Auch die Lagerung des Gefahrguts ist geplant.
"Arschkopfstraße 15" — Randalierer pöbelt Polizisten an
Randale
"Jungs, euch hat die Gestapo geschickt"; "Ich wohne in der Arschkopfstraße 15"; "Ihr Spinner gehört zurück ins dritte Reich". Es war ein Feuerwerk der Geschmacklosigkeiten, das sich Beamte der Bundespolizei von einem Lüner im Dortmunder Hauptbahnhof gefallen lassen mussten. Auslöser war ein Saft.
Drogen und Waffen bei Razzien in Duisburg gefunden
Durchsuchungen
Bei Razzien gegen eine mutmaßliche Diebesbande durchsuchte die Polizei am Mittwochmorgen in Duisburg gleichzeitig acht Wohnungen in mehreren Stadtteilen. Sichergestellt wurden unter anderem Amphetamine, selbstgebaute Waffen und professionelles Werkzeug. Der Staatsanwalt beantragte Haftbefehl.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos