Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Studienstart 2013

NRW-Hochschulen geben im Facebook-Chat Tipps fürs Studium

28.05.2013 | 07:18 Uhr
NRW-Hochschulen geben im Facebook-Chat Tipps fürs Studium
Infos zum Studienstart liefern mehrere Hochschulen in NRW in den kommenden Wochen frei Haus. Erstmals stehen Studienberater im Facebook-Chat Rede und Antwort.Foto: dpa

Essen.  Die Abiturprüfungen sind gerade vorbei, da wartet schon die nächste Hürde auf viele Abiturienten - die Studienplatzsuche. Wem dabei noch lauter Fragen im Kopf herumschwirren, kann sie ab Dienstag auf Facebook loswerden. Im Chat geben dort erstmals Studienberater Tipps zum Studienstart.

Soll ich überhaupt studieren und wenn ja, was? Wie bewerbe ich mich richtig? Und wie kann ich mein Studium finanzieren? Auf diese und ähnliche Fragen antworten ab Dienstag, 28. Mai 2013, die Studienberater mehrerer NRW-Hochschulen auf der Facebook-Seite "Studieren im Westen". Bis zum 15. Juli, dem Bewerbungsschluss für zulassungsbeschränkte Fächer, stellt sich jede Woche mindestens eine Universität oder Fachhochschule den Fragen zukünftiger Studienanfänger im Chat des sozialen Netzwerks.

Den Anfang macht am Dienstag von 14 bis 16 Uhr die Uni Köln - was aber nicht heißt, dass nur Fragen gestellt werden dürfen, die speziell diese Hochschule betreffen. "Jeder Studienberater kann auch ganz allgemeine Fragen zur Bewerbung oder Finanzierung beantworten", sagt Sandra von der Horst, Organisatorin der Aktion beim nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministerium.

Alle Fragen werden beantwortet - zur Not auch später

Studieren
10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester

Das Sommersemester hat begonnen und damit für viele Erstsemester-Studenten ein neuer Lebensabschnitt. Besonders am Anfang haben viele „Erstis“ Schwierigkeiten damit, den Wust an neuen Eindrücken und Infos zu überblicken. Wir geben Tipps zu Stundenplänen, Orientierung und mehr.

Einige Fragen wurden bereits im Vorfeld gesammelt und an die Berater weitergeleitet; alles, was noch offen geblieben ist, können die Studieninteressierten dann aktuell über die Kommentarfunktion posten. "Wenn möglich, werden alle Fragen direkt in der Zeit des Chats beantwortet. Wenn es zu komplex ist, werden die Antworten nachgereicht oder man vereinbart einen Beratungstermin vor Ort", erläutert von der Horst.

Auch ausländische Studienanfänger sind eingeladen, ihre Fragen auf Englisch zu stellen. Wenn nötig, bieten die Akademischen Auslandsämter, die International Offices, weitere Hilfe an.

Aktion soll Studienberatung bekannter machen

Mit der bundesweit ersten Studieninformation über Facebook reagieren das Land NRW und die Hochschulen auf den erhöhten Informationsbedarf des doppelten Abiturjahrgangs. "Wir haben festgestellt, dass vielen Schülern das Angebot der Studienberatung gar nicht bekannt war", sagt von der Horst. Außerdem setze ein Facebook-Chat nicht so hohe Hürden. "Man muss nicht erst zur Hochschule hinfahren, sondern kann sich bequem von zu Hause oder unterwegs beraten lassen."

Hochschule
Abitur - und jetzt? Experten beantworten Fragen am Telefon

Das Abitur ist geschafft. Und dann? Wie bekomme ich eine Lehrstelle? Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und drei Experten geben am 28. Mai Eltern, Schülern und angehenden Studenten Tipps per Telefon.

An folgenden Tagen gibt es die Studieninfos von 14 bis 16 Uhr im Facebook-Chat: Dienstag, 28. Mai, Uni Köln; Dienstag, 4. Juni, Hochschule Ruhr West; Dienstag, 11. Juni, Uni Düsseldorf; Donnerstag, 13. Juni, Westfälische Hochschule; Dienstag, 18. Juni, Uni Bonn; Donnerstag, 20. Juni, Uni Bielefeld; Dienstag, 25. Juni, Uni Münster; Dienstag, 2. Juli, Fernuni Hagen.

Christine Holthoff



Kommentare
Aus dem Ressort
Aufregung um Nacktbilder-Verbot in Oberhausener Rathaus
Kunst
30 Beschwerden führten zur Entfernung von Bildern der Künstlerin Maria Mancini aus ihrer Ausstellung im Technischen Rathaus. Stadtdechant ruft zu mehr Toleranz für die Kunst auf. OGM-Chef Hartmut Schmidt, der das Abhängen veranlasste: Wir mussten abwägen.
Duisburger CDU will Stadthaushalt durch Knöllchen entlasten
Haushalt
Die Ratsmehrheit aus SPD, Grünen und Linken will die Steuern erhöhen, um die finanziellen Probleme der Stadt Duisburg zu meistern. Bei der Opposition stößt das Vorhaben auf wenig Gegenliebe. In der Ratssitzung am Montag geht’s daher auch um Alternativen. Etwa Mehreinnahmen durch Knöllchen schreiben.
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
Duisburg verzeichnet die meisten Rechten-Demos in NRW
Rechtsextremismus
Duisburg und Köln sind besonders oft Schauplatz von ausländerfeindlicher Hetze. Das geht aus einer Anfrage der Piraten im Landtag hervor. Demnach gab es seit Mitte 2012 fast 130 Veranstaltungen rechter Gruppen – viele davon auch in Essen oder Bochum.
Bürger im Ruhrgebiet klagen über marode Straßen
Umfrage
Laut einer Forsa-Umfrage ist eine große Mehrheit der Menschen im Ruhrgebiet unzufrieden mit dem Zustand der Straßen und Autobahnen in der Region. Fast vier von fünf Bürgern beurteilen das Straßennetz als weniger gut oder schlecht. Der Initiativkreis Ruhr sieht „dringenden Handlungsbedarf“.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival
Kurzfilmfestival in Hagen
Bildgalerie
Kurzfilmfestival