Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Region

NRW-Grüne fordern Änderungen bei der Wahl des Ministerpräsidenten

28.12.2012 | 08:08 Uhr
Foto: /dapd

Die Grünen wollen das Verfahren zur Wahl des Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen ändern. Künftig sollten auch Politiker zum Regierungschef gewählt werden können, die nicht dem Landtag angehören, sagte der Fraktionschef der Grünen im Landtag, Reiner Priggen, der Zeitung "Rheinische Post".

Düsseldorf (dapd-nrw). Die Grünen wollen das Verfahren zur Wahl des Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen ändern. Künftig sollten auch Politiker zum Regierungschef gewählt werden können, die nicht dem Landtag angehören, sagte der Fraktionschef der Grünen im Landtag, Reiner Priggen, der Zeitung "Rheinische Post".

Für künftige Regierungen könnte es von Vorteil sein, wenn das Personalangebot durch eine solche Öffnung breiter wäre. "Dann könnten zum Beispiel auch angesehene Bundestagspolitiker für den Posten des Ministerpräsidenten in NRW kandidieren", sagte Priggen.

Die Grünen wollen erreichen, dass sich die Verfassungskommission des Landtags in dieser Legislaturperiode mit dem Thema befasst. SPD und FDP haben laut Bericht bereits ihre Unterstützung signalisiert.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

 
Fotos und Videos
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Von Juist bis Wangerooge im Flieger
Bildgalerie
Aus der Luft
Gladbeck von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Aus dem Ressort
Jobcenter Essen finanzierte Terrorverdächtigem eine Wohnung
Terror-Prozess
Im Prozess um geplante islamistische Terroranschläge im Rheinland hat am Dienstag eine Mitarbeiterin des Jobcenters Essen ausgesagt. Demnach habe das Jobcenter einem der Angeklagten eine eigene Wohnung finanziert. Der 24-Jährige habe nicht arbeiten können, weil er fünf Mal täglich beten müsse.
15-jährige Hertenerin wird vermisst
Polizei sucht Hinweise
Laura-Monique B. aus Herten wird vermisst. Die 15-jährige Schülerin wurde zuletzt vor rund anderthalb Wochen gesehen, als sie Freitagabend ihr Elternhaus verließ und anschließend ihren Freund besuchte. Die Polizei in Herten bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Mädchen.
Junge sitzt auf Bahnsteigkante, wird von Güterzug verletzt
Unfall
Haarsträubender Unfall im Hauptbahnhof Mönchengladbach: Am Dienstag wurde dort ein Junge von einem durchfahrenden Güterzug an den Knien verletzt. Der Zwölfjährige hatte sich auf die Bahnsteigkante gesetzt und offenbar nicht bemerkt, dass sich der Güterzug näherte.
Gladbeckerin (83) soll nach 42 Jahren ihre Wohnung räumen
Gericht
Seit 1972 lebt Irmgard C. in ihrer Wohnung an der Johowstraße. Jetzt hat der neue Eigentümer der 83-Jährigen wegen Eigenbedarfs eine Räumungsklage geschickt. Vor dem Amtsgericht fiel noch keine Entscheidung – aber der Richter ließ eine Tendenz zugunsten der Mieterin durchblicken.
Amokläufer von Düsseldorf zu lebenslanger Haft verurteilt
Urteil
Der 49-Jährige, der im Februar in zwei Anwaltskanzleien in Düsseldorf und Erkrath Amok gelaufen war und dabei drei Menschen getötet hat, muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Düsseldorf hat am Dienstag die Höchststrafe verhängt. Eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ist nicht möglich.