Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Region

NRW-CDU stützt Merkels Europakurs

20.10.2012 | 14:15 Uhr
Foto: /dapd/Roberto Pfeil

Nordrhein-Westfalens angeschlagene CDU will mit klarer Rückendeckung für die Europapolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wieder stärker beim Wähler punkten. Auf einem Treffen stellte sich der größte CDU-Landesverband am Samstag im sauerländischen Meschede geschlossen hinter die Europapolitik der Kanzlerin und verabschiedete einen "Europapolitischen Appell".

Meschede (dapd-nrw). Nordrhein-Westfalens angeschlagene CDU will mit klarer Rückendeckung für die Europapolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wieder stärker beim Wähler punkten. Auf einem Treffen seiner Abgeordneten aus Landtag, Bundestag und EU-Parlament stellte sich der größte CDU-Landesverband am Samstag im sauerländischen Meschede geschlossen hinter die Europapolitik der Kanzlerin und verabschiedete einen "Europapolitischen Appell". Besuch erhielten die Abgeordneten dabei von EU-Ratspräsident Herman van Rompuy.

"Uns ist bewusst, das diese Regierung nicht an NRW scheitern darf", sagte Landeschef Armin Laschet im Anschluss. Die NRW-CDU habe den festen Willen, "dass wir wieder auf die Beine kommen". Damit Merkel 2013 wieder das Rennen machen könne, müsse die CDU in NRW "weit über 30 Prozent" liegen. Bei der Landtagswahl im Mai hatte die Partei 26 Prozent der Stimmen bekommen. Die NRW-CDU stehe daher vor einem "großen Aufholwettbewerb".

Laschet sparte mit Blick auf die Europapolitik nicht mit Kritik an der CSU. Deren Rüge insbesondere von Griechenland sei "in der Tonlage nicht hilfreich" gewesen. Insofern freue er sich jetzt über die "gute Botschaft" vom CSU-Parteitag. CDU und CSU müssten für einen Wahlerfolg 2013 eng zusammenarbeiten.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte am Freitag den Kurs von Merkel zur Euro-Rettung gelobt und angekündigt, man könne darüber reden, wenn Griechenland für seine Reformen mehr Zeit brauche. In den Wochen zuvor hatten insbesondere Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) und CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt den Kurs der Bundesregierung kritisiert und gar einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone erwogen.

Europa keine "rein ökonomische Zweckgemeinschaft"

In ihrem "Europapolitischen Appell" hebt die NRW-CDU die politische Einheit Europas als "historische Notwendigkeit" hervor. Europa dürfe nicht auf eine "rein ökonomische Zweckgemeinschaft" reduziert werden. Jetzt müsse "mehr denn je" das "Versäumnis" korrigiert werden, dass der Euro bei seiner Einführung nicht in eine gemeinsame Finanz- und Wirtschaftspolitik eingebettet worden sei.

Van Rompuy sieht unterdessen nach der Einigung auf eine europäische Bankenaufsicht und der Aufstellung des europäischen Rettungsschirms ESM erste wichtige Erfolge in dem Bemühen um eine Lösung der Schuldenkrise. Die Finanzmärkte zeigten sich bereits entspannter als noch vor Monaten. "Wir müssen aber noch mehr tun, um den Euro auf lange Sicht zu stabilisieren", machte er deutlich.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
Aus dem Ressort
Wetter-Expertin Rebekka Krampitz sagt NRW ade - vorerst
Rebekka Krampitz
Neues Land, neue Leute, neue Herausforderungen – und vor allem neues Klima: Für drei Jahre zieht die durch ihre Medienpräsenz bekannte Wetter-Moderatorin Rebekka Krampitz nach Amerika. Ob sie zurückkehrt, ist noch ungewiss. Heute ist die studierte Meteorologin zum letzten Mal beim WDR auf Sendung.
Sternekoch serviert Mensaessen an der Uni Duisburg
Mensa
Dienstags bis donnerstags werden in der Duisburger Uni-Mensa Tellergerichte für den gehobenen Geschmack serviert. Im Rahmen einer Aktion für gesunde Ernährung tischte Sternekoch Sascha Stemberg den Studis, Angestellten und Lehrenden Salzwiesenlamm mit Zitronenkartoffelstampf auf.
Der Herr der Pfeile, Phil Taylor, kommt nach Mülheim
Darts
Keiner trifft so oft wie er ins Schwarze. Der erfolgreiche Dartspieler wird in England gefeiert wie ein Pop-Star. In Krombach gastierte er bei einem Show-Turnier. Und jetzt tritt „The Power“ bei der Dart-Europameisterschaft in Mülheim an.
Frau bei Küchenbrand in Wuppertal schwer verletzt
Feuer
Bei einem Feuer in Wuppertal ist am Freitag eine Frau schwer verletzt worden. Eine Küche war in Brand geraten - wie genau das Feuer entstand, will die Feuerwehr noch herausfinden. Der entstandene Rauch des Feuers hat dazu geführt, dass viele weitere Personen vorsorglich ins Krankenhaus mussten.
Duisburger sollen im Jobcenter wieder Wartenummern ziehen
Jobcenter
Vor Jahren hat die Stadt Duisburg das Nümmerchenziehen im Jobcenter abgeschafft. Für viele sei das ein Symbol für den unfreundlichen Umgang von Behörden mit Bürgern gewesen. Das sehen die Duisburger Linken anders. Sie fordern im Stadtrat die Rückkehr zur Wartenummer und den Abzug der Security.