Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Wetter

NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont

25.07.2013 | 15:45 Uhr
Im Osten und Süden Deutschlands wird es am Wochenende bis zu 38 Grad heiß. Aber auch in NRW tut bei 34 Grad eine Abkühlung gut.Foto: dpa

Essen/Offenbach.  Bis zu 38 Grad sollen es am Wochenende in Ostdeutschland werden. Die gute Nachricht für NRW: Hier bleibt es ein wenig "kühler". 34 Grad wird das Thermometer voraussichtlich am Samstag anzeigen. Aber es drohen Unwetter. Wer einen Ausflug plant, sollte sich vorher aktuelle Warnungen anschauen.

Heiße Sahara-Luft ströme über Spanien nach Deutschland und ließe die Temperaturen täglich ein bis zwei Grad klettern. Am Samstag werde im Südwesten die Hitzewelle bei 37 Grad ihren Höhepunkt erreichen, am Sonntag bei 38 Grad in der ostdeutschen Lausitz, sagte Meteorologe Peter Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag voraus. Für ganz Deutschland galt bereits am Donnerstag eine DWD-Hitzewarnung.

Auch in Nordrhein-Westfalen bleibt es in den kommenden Tagen heiß: "Am Samstag werden es 33, 34 Grad", sagt Jürgen Weiß, Wetterexperte bei Meteomedia in Bochum. Aber extreme Temperaturen, wie in Bayern oder Ostdeutschland, erwarte man in NRW nicht.

Die Hitze kommt nach Meinung von Jürgen Weiß nicht aus der Sahara, sondern aus dem Mittelmeerraum, auch darum sei die Luft so feucht und warm. Gerade die Schwüle empfinden viele Menschen als unangenehm.

Am Sonntag gibt es vermehrt starke Gewitter

Am Sonntag werde es voraussichtlich vermehrt starke Gewitter geben, sagt Weiß. Wer also einen Ausflug an den Badesee oder ins Freibad plant, der sollte sich vorher die aktuelle Unwetterwarnung anschauen.

Menschen aus NRW, die am Wochenende an die Küsten fahren wollen, müssen ebenfalls mit hohen Temperaturen rechnen. An der Ostsee sollen die Temperaturen am Sonntag auf über 30 Grad steigen, an der Nordsee ist es nur ein wenig kühler.

Dieses Wetter macht Lust auf mehr

"Auch im übrigen Land werden die 30 Grad meist mühelos überschritten, nur im äußersten Westen ist dann es schon wieder etwas 'kühler' mit etwa 28 Grad", sagte Hartmann. Abends muss überall mit starken Gewittern gerechnet werden. Erst in der nächsten Woche werde nicht mehr überall die 30-Grad-Marke erreicht, sagte Hartmann. "Aber wir bleiben auf hochsommerlichem Niveau". (mit dpa)

Pirkko Gohlke



Kommentare
27.07.2013
22:01
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Zarco | #13

Ich schätz mal es wird wohl wirklich Ende nächsten Monats bis die Hitze endlich mal nachlässt.

27.07.2013
16:41
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von elsper | #12

Freu mich auf Spekulatius wieder Ende nächsten Monats. Dann wirds auch hoffentlich kühler. Jetzt fühle ich mich eingesperrt in meine Wohnung ohne Sport, Spaziergänge, Bier. Draußen wird es mir einfach sofort schlecht und wer da von "genießen" sprechen kann ist für mich nicht normal.

26.07.2013
11:31
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Juelicher | #11

Die einen können das extrem heiße Wetter relativ gut vertragen, der eher kälteliebende Typus kommt damit sehr schlecht zurecht. Ich selbst bin von klein auf ein ausgesprochener Wärmehasser. Kälte wiederum macht mir allenfalls etwas aus, wenn es wirklich ganz extrem kommt. Die allgemeine Darstellung in den Medien suggeriert tendenziell ein Bild, als seien alle Menschen ganz wild auf derartige Hitzewellen. Das enspricht sicherlich nicht der Empfindung vieler Menschen.
Tatsächlich ist die allgemeine Sterblichkeit bei extremen Wetterlagen deutlich erhöht. Die Hitzwelle im Sommer 2003 gilt bis heute als größte Umweltkatastrophe in Europa seit langer Zeit. Es starben mindestens 30.000 Menschen zusätzlich aufgrund er Hitze. Allein 5000 davon starben in den kleinen Niederlanden, die relativ genaue Statistiken führen. Insbesondere Alte u. Kranke sterben bei derartigem Wetter wie die Fliegen!
Offenbar ist die Produktivität in Ländern, die keine Klimatisierungen nutzen können, deutlich niedriger.

26.07.2013
08:32
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Auntie | #10

Ich bin absolut kein Sommertyp. Ich vertrage die Hitze nicht. Ich fahre auch nicht in sommerliche Länder (obwohl die Hitze sich von der heimischen unterscheidet - hier ist es schwül!) Aber - ich muss damit leben. Das heißt aber nicht, dass ich darüber nicht meckern darf. Ich bin auch kein Wintertyp. Komme aber mit der Kälte wesentlich besser klar. Ich moser auch da- aber nicht soviel, wie im Sommer. Im Winter kann man sich immer mehr anziehen, im Sommer ist irgendwann mal Schluss.Viele schreiben wir hatten einen Winter bis Juno und wir könnte jetzt den Sommer genießen; aber das ist es was mich stört: ich vermisste (und vermisse) den Frühling mit den frischen Ostwinden, Temperaturen bis höchsten 22 Grad, blauen klaren Himmel. Der hätte mich sicherlich von den kalten ungemütlichen Winter gut auf einen heißen Sommer vorbereitet. Nun man kann es nicht ändern, aber ich laß mir von anderen nicht vorschreiben, dass ich nicht "meckern" darf.
Daher blöde Hitze, blöde A.. Kälte. Viva Frühling!

26.07.2013
05:46
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von essener78 | #9

Ich habe immer in den Ohren von sehr vielen Leuten, dass man das Wetter nehmen muss, wie es kommt, man kann eh nichts daran ändern und es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung.

Ich verstehe nicht, warum das bei Hitze anders sein soll? Jetzt ist meine Jahreszeit. Ich finde die Hitze toll. Den Winter hatten wir praktisch bis Ende Mai, dass es sich so wie jetzt entwickelte, hätte ich nie gedacht.

Natürlich haben es ältere und kranke Leute jetzt schwerer als bei kühleren Temperaturen, aber die Natur hält sich nicht daran. Da muss man jetzt durch, ob man möchte oder nicht.

2 Antworten
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Corinna28 | #9-1

Ein Hoch aufs Hoch

NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Autobahnraser | #9-2

Zitat : "es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung."

Dieses Zitat bezieht sich auf schlechtes Wetter, weil man sich vor kälte relativ gut schützen kann.

Bei heißen Wetter gibt es kaum Kleidung, die einem vor dem Klima schützt.

25.07.2013
22:52
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von ichglaubannichts | #8

Die gleichen Leute die hier über Temperaturen von mehr als 30 °C meckern,
machen freiwillig Urlaub in Ländern, wo 35°C – 45°C die Norm ist.

Glück auf!!

2 Antworten
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Catman55 | #8-1

ist das so? woher kennen sie denn alle Leute hier...?

NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von IIDottore | #8-2

Tjaaaahaaa ,Catman ,ichglaubannichts glaubt eben nicht nur an nichts ,sondern er weiß auch nichts ...

25.07.2013
22:02
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von klaig | #7

Nur noch 3 Monate .. dann ist endlich wieder Winter ...;-)

25.07.2013
21:45
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Zarco | #6

Ich wäre schon zufrieden wenn es nicht immer diese Extreme sein müssten.

Kein Mensch braucht Schnee im April, Winter mit -15°C oder dauerhafte Temperaturen von weit über 30°C und Wohnungen die auch nachts nicht auskühlen weil es über 4 Wochen am Stück so extrem heiß bleibt.

Mal so 2 Wochen am Stück mit 25 bis maximal 30°C in der Spitze, dann wieder eine etwas kühlere Woche um durchzuschnaufen und dann wieder 2 Wochen Wärme, das wäre doch mal was. :)

Dann sollte man auch bedenken dass je extremer die Sommerhitze umso extremer werden auch die Unwetter die darauf folgen. Wer Hitze um 35°C will, will auch dass Menschen bei Unwettern zu Schaden kommen. Wenn die Wärme halbwegs zivil bleibt, bleiben auch die fälligen Gewitter übersichtlich. Also soll das Wetter ruhig mal einen Gang zurück schalten, es muss ja nicht gleich in das andere Extrem fallen.

1 Antwort
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von IIDottore | #6-1

" Und schuld daran ist nur die SPD... " *sing*

25.07.2013
20:42
Es ist sehr heiß, ABER
von Wiwawutzemann | #5

diese ewigen Nörgler nerven mich einfach nur.
Von 365 Tagen im Jahr haben wir hier wettermäßig gefühlte 200 beschissene bei.
Da fällt mir besseres ein, als sich mal über 4 Wochen Sonne und Hitze am Stück aufzuregen.

Klar, wer geht bei so einem Wetter gerne arbeiten =
Ich könnte mir da auch was besseres vorstellen.

Aber es ist mir immer noch lieber als der blöde Winter, wo ich mich schon beim morgentlichen Verlassen der Wohnung auf den Abend freue.

Was kann man groß bei -15 Grad draussen machen ?

Und wer mir ernsthaft erzählen will, Regen, Herbst und Schnee sind besser als das jetzt, der hat Sie für mich nicht mehr alle.

Das Wetter jetzt ist doch toll.
Kurze Hose, Shirt, passt, und vor allem, man kann am Wochenende abends draußen sein.

Und wer jetzt immer noch wegen der Hitze was zu meckern hat, soll am besten tot umkippen, und mich sowie andere, die es auch langsam nervt, mit seinem Geheule verschonen.

Macht doch Urlaub am Südpol, und kühlt euch ab !!!

2 Antworten
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von spezi17 | #5-1

Die Meinung anderer zu akzeptieren ist wohl nicht. An Alte und Kranke zu denken ist wohl An Leute in total überhitzten Dachwohnungen zu denken ist wohl nicht. Ich gönne dir im Jahre 2014 alle erdenklichen Minusgrade. An andere zu denken ist für mich auch nicht.

NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von spezi17 | #5-2

Die Meinung anderer zu akzeptieren ist wohl nicht. An Alte und Kranke zu denken ist wohl nicht. An Leute in total überhitzten Dachwohnungen zu denken ist wohl nicht. Ich gönne dir im Jahre 2014 alle erdenklichen Minusgrade. An andere zu denken ist für mich auch nicht.

NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont | IKZ-Online.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/ikz/region/nrw-bleibt-von-sahara-hitze-mit-bis-zu-38-grad-verschont-id8234884.html#861164530

25.07.2013
20:28
NRW bleibt von Sahara-Hitze mit bis zu 38 Grad verschont
von Xavinia | #4

Der August naht und das Hochsommer-Wetter wird nicht mehr lange anhalten. Somit sollten wir diese kurze Zeit genießen. Ja, alte und kranke Menschen sind nicht zu beneiden, aber ich bin sicher, dass sie nicht neidisch auf jüngere schauen, die die Hitze besser ertragen können.

Viel viel trinken (kein Alkohol), soweit wie möglich im Schatten aufhalten und in der Wohnung notfalls einen kleinen Ventilator laufen lassen.

Geht alles... denn WIR müssen mit dem Wetter leben und nicht das Wetter mit uns.

Aus dem Ressort
Alle Bühnen, alle Termine - das Programm von Essen Original
Essen Original 2014
160 Stunden Musik auf sieben Bühnen in der Essener Innenstadt: Das erwartet die Besucher beim Stadtfestival Essen Original vom 29. bis zum 31. August. Mit dabei sind unter anderem Andreas Kümmert, Phil Fuldner und 2raumwohnung. Hier lesen Sie, welcher Künstler wann genau auf welcher Bühne auftritt.
Terror-Finanzier in Düsseldorf zu Gefängnisstrafe verurteilt
Gericht
In Düsseldorf ist ein 34-jähriges Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann soll für den bewaffneten Kampf der Gruppe DHKP-C, die einen Umsturz in der Türkei anstrebt, Geld besorgt haben. Aktiv bei der Geldbeschaffung war der Mann im Raum Duisburg.
Baukran stürzt auf Wohnhaus in Köln - Mann leicht verletzt
Unfall
Ein Mann ist in der Nacht zum Freitag in Köln leicht verletzt worden, als ein Baukran auf ein Wohnhaus stürzte. Der Mann wurde dabei vom eingestürzten Dach eingeklemmt. Fünf weitere Personen musste die Feuerwehr ebenfalls retten. Der Kran stand erst seit Donnerstag in unmittelbarer Nähe des Hauses.
U-Bahn in Gelsenkirchen entgleist - Mehrere Verletzte
Zugunglück
In Gelsenkirchen ist eine Straßenbahn entgleist. Dabei erlitten mehrere Personen Verletzungen. Die Bahn ist nur knapp einer Kollision mit einer anderen Tram entgangen. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt. Die Ursache ist bislang noch völlig unklar. Der Straßenbahnverkehr wurde ausgesetzt.
Verteidiger greifen Gutachten zum Loveparade-Unglück an
Loveparade-Katastrophe
Bei den Ermittlungen zur Loveparade-Katastrophe haben Gutachten eine große Rolle gespielt. Jetzt zweifeln mehrere Verteidiger ein zentrales Gutachten inhaltlich und formal an. Eine Expertin soll befangen gewesen sein. Unterdessen lässt die Entscheidung über einen Prozess weiter auf sich warten.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
aus dem Flieger
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine