Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Region

NRW bekommt fast 40 neue Sekundarschulen

22.03.2013 | 10:15 Uhr
Foto: /dapd/Roberto Pfeil

Zum Schuljahr 2013/2014 gehen in Nordrhein-Westfalen 39 neue Sekundarschulen an den Start. Zusammen mit den schon im laufenden Jahr ins Leben gerufenen Schulen gebe es dann insgesamt 81 Sekundarschulen im Land, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Freitag in Düsseldorf. Ursprünglich hatte es für den Sommer 50 genehmigte Anträge gegeben.

Düsseldorf (dapd-nrw). Zum Schuljahr 2013/2014 gehen in Nordrhein-Westfalen 39 neue Sekundarschulen an den Start. Zusammen mit den schon im laufenden Jahr ins Leben gerufenen Schulen gebe es dann insgesamt 81 Sekundarschulen im Land, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Freitag in Düsseldorf. Ursprünglich hatte es für den Sommer 50 genehmigte Anträge gegeben. Elf Schulen kämen wegen zu geringer Anmeldezahlen aber nicht zustande. Die neuen Sekundarschulen verteilten sich über das gesamte Land.

Darüber hinaus sollen in wenigen Monaten auch 28 neue Gesamtschulen ihre Arbeit aufnehmen. Die Zahlen belegten, dass sich immer mehr Eltern für eine Schulform des längeren gemeinsamen Lernens entschieden, sagte Löhrmann.

2011 hatten Rot-Grün und CDU den sogenannten Schulkonsens gesetzlich verankert. Demnach ergänzen Sekundarschulen das gegliederte Schulsystem. Die Schulform umfasst die Jahrgänge 5 bis 10. In den Klassen 5 und 6 lernen alle Schüler gemeinsam, danach kann differenziert oder weiter integriert unterrichtet werden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Fotos und Videos
Bahnhöfe in NRW verwahrlosen
Bildgalerie
Bahnhöfe
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Aus dem Ressort
Meerbusch rätselt über steigende Zahl zu dünner Schulkinder
Untergewicht
Immer mehr Kinder sind zu dick, das stellt sich meist bei den Schuleingangsuntersuchungen heraus. Meerbusch bei Düsseldorf hingegen hat ein ganz anderes Problem. Jedes achte Kind dort ist untergewichtig. Diesen gegenteiligen Trend möchte das dortige Gesundheitsamt nun aufklären
Ein weiterer reicher Kunde wirft Achenbach Betrug vor
Kunsthandel
Seit über zwei Monaten sitzt der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach in Essen Untersuchungshaft. Jetzt weitet die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen ihn aus. Denn ein weiteres mögliches Betrugsopfer hat sich gemeldet - Bernd Viehof, früherer Miteigentümer der Großmarktkette Allkauf.
Gericht bestätigt Mottohemden-Verbot für "Die Rechte"
Eilantrag
Mitglieder der Partei "Die Rechte" hatten vor, in einheitlichen T-Shirts in Dortmund als "Stadtschutz'" aufzutreten, die Polizei sieht dies jedoch als Verstoß gegen das Uniformierungsgebot. Die Rechtsextremen legten Beschwerde beim Verwaltungsgericht ein. Nun ist eine Entscheidung gefallen.
iPhone eingesteckt - Täter stellt sich nach Fahndung
Fahndung
Ein 26-Jähriger hat sich nach einer Polizei-Fahndung selbst gestellt und das gesuchte Smartphone zurückgegeben. Der Gelsenkirchener hatte am 1. Juli im Vorraum der Targo-Bank an der Ebertstraße ein schwarzes iPhone 5 eingesteckt, dass ein Kunde dort vergessen hatte.
Gefängnis-Chef von "Deutschlands schwersten Jungs" hört auf
JVA Werl
Einer der bekanntesten Gefängnis-Direktoren Deutschlands geht in den Ruhestand: Michael Skirl, Knast-Chef der JVA Werl. Die sitzen im Hochsicherheitstrakt Häftlinge wie der Geiselgangster Degowski, Mörder, Gewaltverbrecher, Sexualstraftäter.