Wasser ist nicht nur zum Baden da

Finja (4) und Julian (6) sind echte Wasserratten
Finja (4) und Julian (6) sind echte Wasserratten
Foto: van haag

Uedem.  . Im Rahmen unserer Sommerserie „Ein perfekter Tag im anderen Holland“ hatten Bianca, Christian, Julian und Finja van Haag aus Uedem einen „Tag rund ums Wasser“ gewonnen. Hier ihr Bericht: „Die erste Station führte uns ins Niederländische Wassermuseum direkt im Sonsbeekpark nach Arnheim. Das Haus verfügt über unterschiedliche Bereiche, die auch den Kleinsten das nasse Element nahe bringen. Im Labor können Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren Experimente durchführen. In der Wasserwelt erfahren Interessierte, wie die Menschen das Wasser nutzen.

Besonders interessant fanden unsere Kinder, wie viel Wasser der menschliche Körper enthält. Dazu konnten sie sich erst wiegen und dann per Knopfdruck die Menge Wasser, die sich in ihrem Körper befindet, in eine Säule pumpen lassen.

Außerdem haben wir eine ganze Weile damit verbracht, Wasser zu stauen und dann die Schleuse wieder zu öffnen. In einem Workshop haben wir Boote gebaut. Hier haben unsere beiden Männer und wir Mädels ein Team gebildet. Beide Mannschaften haben mit Feuereifer gebaut. Anschließend wurden die Boote draußen fahren gelassen. Endergebnis: Die Mädels hatten das eindeutig schönere Boot, die Jungs einen Superantrieb aus Schaschlikspießen, Haushaltsgummis und kleinen Löffeln.

Die zweite Station führte zum Beldert Beach nach Zoelen. Hier haben wir ausgiebig die Sonne am Strand genossen. Ein wunderschöner Strand mit herrlichem Wasser lädt zum Baden und Planschen ein. Dort stehen viele Bäume, die schöne Schattenplätze spenden. Perfekt für Familien mit Kindern.

Wer zwischendurch den Nervenkitzel sucht, kommt voll auf seine Kosten. Es gibt Rutschen Springkissen, Trampoline, Seilbahn, Kletterwände und vieles mehr warten darauf getestet zu werden.

Nachmittags haben wir uns Beachclub lecker beköstigen lassen. Auf der Speisekarte standen unter anderem leckere Hamburger, frische Melonen und ein ansprechendes Grillgericht. Dazu natürlich eiskalte Getränke. Anschließend ging es nach einer kurzen Pause wieder ins kühle Nass.“