Seifenkisten rasen Hülser Berg hinab

Krefeld..  Seifenkisten aller Art werden am Sonntag, 30. August, wieder den Rennstieg am Hülser Berg hinunter rasen. Die 15. Auflage des von der Stadt Krefeld veranstalteten Seifenkistenrennens musste 2012 wetterbedingt und in den beiden Folgejahren aufgrund der Haushaltssituation abgesagt werden. „Wir sind glücklich, dass das Seifenkistenrennen in Krefeld so viel Rückhalt hat. Es haben sich viele Sponsoren gefunden, die die Veranstaltung in diesem Jahr gemeinsam finanzieren“, berichtet Gerhard Ackermann, Leiter des Fachbereichs Jugendhilfe.

Anmeldungen zur Teilnahme sind kostenfrei und bis zum 3. August möglich. Mitmachen kann jeder, der mindestens zehn Jahre alt ist. Den Anmeldebogen erhalten Interessierte unter 02151/ 86 32 76 oder per E-Mail an silke.bovenschen@krefeld.de. Im Internet steht er unter www.jungeskrefeld.de zum Herunterladen bereit.

Tatsächlich stellt die 500 Meter lange Rennstrecke am Hülser Berg eine Herausforderung für die Seifenkistenbauer dar. „Sie enthält eine S-Kurve und ist deshalb anspruchsvoller als andere in der Region“, erklärt Ackermann. Vor dem Start finden deshalb Probeläufe und eine technische Abnahme aller teilnehmenden Kisten statt. Immerhin erreichen einige der Gefährte Spitzengeschwindigkeiten von über 50 Stundenkilometern.

Neben der normalen Geschwindigkeits-Wertung gibt es eine „Jux-Wertung“. Eine Jury bewertet die Originalität der Seifenkiste und das Aussehen der Fahrer. Die Organisatoren weisen die Besucher des Rennens darauf hin, dass Parkplätze nur in begrenzter Zahl zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich daher, mit dem Fahrrad, dem „Schluff“ oder mit der Bus-Linie 060 anzureisen.