Rechte und linke Rheinseite verbinden

Am Niederrhein..  Auf 25 Jahre blickt der Lokalsender RadioKW in diesen Tagen zurück. Waren die Anfänge klein und überschaubar, ist RadioKW inzwischen zu einer festen Größe in der Medienlandschaft des Kreises geworden. Chefredakteur ist Andre Fritz (41), der schon als Kind auf dem Campingplatz Grav-Insel spielte und später Jugendfreizeiten in Gahlen leitete. Am heutigen Samstag feiert RadioKW den Abschluss seiner Jubiläumstour am Bettenkamper Meer in Moers; gesendet wird von 13.30 bis 17 Uhr. (Frequenzen: 91,7 und 107,6)

1 Mit 25 Jahren ist man ein junger Mensch - fühlt sich Radio KW auch so?

Fritz: Eine bisschen fühlen wir uns wie ein 25-Jähriger auf einer Silberhochzeit. Für einen Radiosender sind 25 Jahre auf der einen Seite eine lange Zeit. Wie haben so viele Menschen im Kreis Wesel kennengelernt und so viele Geschichten erlebt, dass sich ein Viertejahrhundert doch nach sehr viel Lebenserfahrung anfühlt. Auf der anderen Seite sind wir ein sehr junges Team, das jeden Tag mit so viel Kreativität und Energie angeht – da fühlt man sich schon wie ein Mensch in den besten Jahren.

2 Wie viele Menschen erreichen Sie täglich im Kreis Wesel?

Wir sind sehr stolz, aktuell eine der besten Einschaltquoten der Sendergeschichte eingefahren zu haben. Demnach schalten Radio K.W. täglich etwa 108.000 Hörer ein, das sind 21.000 neue Hörer innerhalb eines Jahres. Jeder Hörer im Kreis Wesel schaltet täglich über zweieinhalb Stunden unseren Sender ein, die Verweildauer im Programm liegt laut Reichweitenanalyse aktuell bei 176 Minuten.

3 Haben Sie einen Lieblingsplatz im Kreis?

Die Rheinbrücke in Wesel ist für mich der immer wieder ein Hightlight. Bei Sonnenschein stellt sich bei mir sofort ein leichtes Urlaubsgefühl ein, obwohl ich mich gerade mal fünf Minuten vom Sender entfernt habe. Ich hoffe, dass wir von Radio K.W. die linke und die rechte Rheinseite genau so gut verbinden wie diese Brücke.