Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Pfingsten daheim! (IV)

Pfingsten ist „Eis-Weihnachten“

25.05.2012 | 22:00 Uhr
Pfingsten ist „Eis-Weihnachten“
Andreas Isselmann ist Geschäftsführer der Eisdiele Lohschelder in Wesel. Foto: Markus Weißenfels

Vom gelben Engel bis zum Bademeister. Das lange Pfingstwochenende am Niederrhein aus fünf verschiedenen Blickwinkeln. Mit Andreas Isselmann, Inhaber der Weseler Eisdiele Lohschelder.

1 Wie wichtig ist das Pfingst-Geschäft für Sie?

Pfingsten ist für uns Eisdielen wie Weihnachten für den Einzelhandel. Dann brummt das Geschäft. Es sind mit Abstand die umsatzstärksten Tage im Jahr.

2 Sind Sie als Deutscher im Eis-Geschäft ein Exot?

Das schon. Aber der Name Lohschelder steht seit 80 Jahren für deutsches Konditoreis. Aber viele Deutsche wollen sich den Stress nicht antun und acht Monate lang sieben Tage in der Woche bis zu 15 Stunden in der Eisdiele stehen.

3 Was machen Sie eigentlich im Winter?

Urlaub! Wenn man acht Monate im Jahr durcharbeitet, muss man auch mal gründlich ausspannen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Einbrecher durchwühlen Zimmer, während Kinder im Bett liegen
Kriminalität
Besonders dreiste Diebe treiben derzeit in Düsseldorf ihr Unwesen. Die Einbrecher verschafften sich nachts Zugang zu mehreren Häusern und schreckten auch nicht davor zurück in Kinderzimmern nach Beute zu suchen, in denen die Kinder im Bett lagen. Gestohlen wurden Geld, Schmuck und ein Auto.
Alternative Heilmethoden
Gesund
Auf der Suche nach der Einheit von Körper und Geist. Marlies Tenbruck lädt ein zur 1. Lebenskraftmesse am Niederrhein, Kalkar. Vorträge, Workshops, Schnupperaktionen. Elisabeth Corvey öffnet ihr Atelier
Frachtschiffe kollidieren bei Xanten - Rhein gesperrt
Schiffsunfall
Wegen einer Kollision zweier Frachtschiffe auf dem Rhein, wurde die Flussfahrt in Höhe der Stadt Xanten vorübergehend gesperrt. Ein Gütermotorschiff schlug bei dem Unfall leck. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Die Unfallursache und die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.
ISAR Germany und Action Medeor helfen Ebola-Opfern in Afrika
Hilfsaktion
Die Zahl der Ebola-Opfer steigt weiter. Fast 5000 Menschen haben sich der WHO zufolge infiziert, fast die Hälfte davon ist gestorben. Hilfe kommt nun auch vom Niederrhein. Mit zwei Isolierstationen und drei Helfern ist die Duisburger Hilfsorganisation ISAR Germany ab Mittwoch in Liberia im Einsatz.
Erdbeben am Niederrhein
Geologie am Niederrhein
Wir sind eine Erdbeben-Region. Immer wieder rummst es tief unter uns. Aber keine Sorge, meistens passiert nix. Nur Roermond 1992, da war alles ein bisschen anders. Schuld sind die Rangeleien der Erdschollen.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Moers aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Moers aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder