Pfingsten ist „Eis-Weihnachten“

Andreas Isselmann ist Geschäftsführer der Eisdiele Lohschelder in Wesel. Foto: Markus Weißenfels
Andreas Isselmann ist Geschäftsführer der Eisdiele Lohschelder in Wesel. Foto: Markus Weißenfels
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vom gelben Engel bis zum Bademeister. Das lange Pfingstwochenende am Niederrhein aus fünf verschiedenen Blickwinkeln. Mit Andreas Isselmann, Inhaber der Weseler Eisdiele Lohschelder.

1 Wie wichtig ist das Pfingst-Geschäft für Sie?

Pfingsten ist für uns Eisdielen wie Weihnachten für den Einzelhandel. Dann brummt das Geschäft. Es sind mit Abstand die umsatzstärksten Tage im Jahr.

2 Sind Sie als Deutscher im Eis-Geschäft ein Exot?

Das schon. Aber der Name Lohschelder steht seit 80 Jahren für deutsches Konditoreis. Aber viele Deutsche wollen sich den Stress nicht antun und acht Monate lang sieben Tage in der Woche bis zu 15 Stunden in der Eisdiele stehen.

3 Was machen Sie eigentlich im Winter?

Urlaub! Wenn man acht Monate im Jahr durcharbeitet, muss man auch mal gründlich ausspannen.