Park- und Glasverbote an der Zugstrecke

Moers..  Damit der Nelkensamstagszug am Samstag ab 13.11 Uhr zügig von Hochheide nach Moers fahren kann, hat die Stadt auch in diesem Jahr zahlreiche Halteverbote und Sperrungen eingerichtet. Auf der gesamten Strecke (Moerser, Homberger, Klever, Xantener und Wilhelm-Schroeder-Straße) gilt ab 12 Uhr absolutes Halteverbot, auf dem Friedrich-Ebert-Platz schon ab 8 Uhr. Ein Teil des Platzes ist für die Einsatzleitung der Feuerwehr und für die Erstversorgung durch das DRK gesperrt. Halteverbote eingerichtet sind auch auf der Straße „An der Berufsschule“ und auf der Walpurgisstraße (8 bis 17 Uhr). Ab 13 Uhr sind sämtliche Zufahrtsstraßen zum Zugweg gesperrt.

Von 100 auf 0 lautet die erfolgreiche Bilanz des Glasverbots beim Nelkensamstagszug. Während gefährliche Schnittwunden durch zerbrochenes Glas früher die Regel waren, ist die Zahl von ehemals mehr als 100 auf 0 zurückgegangen. Auch 2015 gilt das Verbot für den Bereich Bahnhof bis zur Kreuzung „Trotzburg“. Zusätzlich kommt der Neumarkt hinzu, wo es in diesem Jahr erstmals eine VIP-Tribüne gibt. Das Verbot wird entsprechend beschildert, und die Stadt richtet 14 Kontrollstellen ein. Glasflaschen – ob groß oder klein – und Gläser sind in den genannten Bereichen und auf den anliegenden Plätzen nicht erlaubt. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Einsatz und bieten kostenlos PET-Flaschen als Ersatz an. Zudem führt das Jugendamt Jugendschutzkontrollen durch.