Panhas, Spargel und Esprit

Lecker. Der Niederrhein fährt zur Grünen Woche nach Berlin
Lecker. Der Niederrhein fährt zur Grünen Woche nach Berlin
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Genussregion Niederrhein fährt nach Berlin und will auf der „Grünen Woche“ den Gaumen der Welt verzaubern... Mit regionalen Produkten. Eine kulinarische Kombination von traditionell und innovativ.

Am Niederrhein..  Die Niederrheiner sind auf alles vorbereitet und haben alles, einfach alles im Gepäck, was den Niederrhein so ausmacht: frische Kräuter, selbstgebrautes Bier, Forellenhäppchen, Sauerkraut-Überraschungen, Würstchen von glücklichen Schweinen, Saft von niederrheinischen Streuobstwiesen. „Wir werden in Berlin ein kulinarisches Feuerwerk zünden“ versprechen Monika Stallknecht (Entwicklungsagentur Wirtschaft Kreis Wesel) und Thomas Michaelis (Stadt Hamminkeln). Wohl an. Berlin ruft, und die Niederrheiner sind zum dritten Mal in Folge als Genussregion auf der Internationalen Grünen Woche, der weltgrößten Landwirtschaftsmesse, mit dabei, zeigen sich und ihre Spezialitäten am schicken großen NRW-Stand.

Ullrich Langfhoff, Chef im Lippeschlösschen und Genussbotschafter, ist sich sicher: „Wir werden den Messebesuchern unsere Region richtig schmackhaft machen. Ehrlich, bodenständig, pfiffig, innovativ, durch und durch niederrheinisch.“ Kostprobe gefällig? Nun, wie wäre es mit einem herzhaften Niederrheinburger (überraschen lassen), frisch geräucherten Forellenfilets an grün-weiß-rotem „NRW-Salat“, Schweinebauch vom glücklichen Bentheimer an Apfelchutney oder kross gebratenem Panhas mit einem leichten, bunten Salat?

Mehr als 100 Mitwirkende in 35 Akteursgruppen stellen sich eine Woche lang im schicken, stylischen NRW-Zelt vor. Die Genussregion Niederrhein ist wieder mit seinen Partnern Münsterland e.V. und Tourismus NRW am Start, mit Feines vom Land und vielen andern NRW-Vertretern. „Es ist schon kurios“, schmunzelt Ullrich Langhoff, „aber wir haben den Berlinern erstmal gezeigt, was Grünkohl ist. Grünkohl mit Mettenden – das war für die Berliner wirklich völlig neu. Die kannten uns bislang nur als Spargelregion.“

Selbst so klassisch traditionelle Gerichte wie „Himmel und Erde“ lassen sich mit Kreativität und Experimentierfreude in neue Geschmackserlebnisse verwandeln: Kartoffelpüree mit gebackenen Apfelscheiben oben drauf, dazu lecker gebratene Blutwurst mit Bioqualität vom Bentheimer Landschwein. Wohlsein!

„Man kennt den Niederrhein als Radtourismus-Region“, so Ullrich Langhoff. „Und als eine Region mit bodenständiger, klassischer Gastronomie. Mit vielen kleinen Betrieben, die handwerklich wirklich gut sind.“ Inzwischen kann die Region auch auf ihr Netzwerk vertrauen, Feines vom Land und all die Partner der Genussregion sind ein – fast schon eingespieltes – Team.

„Die Akteure sind mit Herzblut dabei“, lobt Ullrich Langhoff. „Mit Esprit und großem persönlichen Einsatz.“ Man kennt sich aber auch, schließlich blicken die Niederrheiner auf ein schon mehrere Jahre altes Netzwerk „Feines vom Land“ zurück – vermarktet und verarbeitet werden nur Produkte aus der Region, Produkte, von denen man weiß, wo sie herkommen.

Heimat-Genuss, eben.

Natürlich haben die Niederrheiner starke Konkurrenz: die Bayern und die Baden-Württemberger verführen die Besuchergaumen gleich nebenan, aber: „Wir zu denen will, muss erst bei uns vorbei“, schmunzelt Ullrich Langhoff. Strategisch günstig findet sich NRW in Berlin dieses Mal in Halle 5.2 – vor der Halle der süddeutschen Kulinariker. Und das ist unsere Mannschaft für Berlin:

Hoffleischerei Hawix (Sonsbeck); Appelbongert (Schermbeck); Walter Bräu (Büderich); Feldschlösschen Brauerei (Hamminkeln); Bäckerei Jansen (Rees-Haldern); Forellenzentrum Naroda (Schermbeck); Lippeschlösschen (Wesel); Kräuter Schenkendorf (Alpen); Bioland Hof Rülfing (Rhede); Kornbrennerei Böckenhoff (Raesfeld-Erle); Bauer Graaf (Schermbeck); Moerenhof (Xanten), Korbflechterin (Sonsbeck); Party und Service Janssen GmbH (Geldern); Obstsaftkelterei van Nahmen (Hamminkeln); Obstplantagenhof Monterkampshof (Neukirchen-Vluyn); Spargelbaugenossenschaft Walbeck und Umgegend (Geldern-Walbeck).