Orte des Glücks

Wer sich traut, traut sich vielleicht auch auf eine Hochzeitskutsche.
Wer sich traut, traut sich vielleicht auch auf eine Hochzeitskutsche.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Wer „Ja“ sagt, muss auch „B“ sagen. „B“ wie: besonderer Ort. Eine kleine Auswahl an Trauzimmern außerhalb von Standesämtern am Niederrhein

Am Niederrhein..  Geigen haben sie keine gesehen, im Himmel über Hünxe. Egal, auch so werden sie ihr Ja-Wort in luftiger Höhe wohl nie im Leben vergessen. Heike Grzywana und Hubert Klawon stiegen vor kurzem vom Flugplatz Schwarze Heide aus in andere Sphären — und heirateten dort. Ganz offiziell, ein Standesbeamter war mit an Bord.

Das frisch getraute Ehepaar hatte sich zwar erst nach 29 Jahren des Zusammenlebens tatsächlich getraut, dennoch liegt es im Trend: Heiraten an besonderen Orten ist in. Wer in diesem Jahr noch heiraten möchte, sollte sich mit der Terminsuche nicht mehr allzu viel Zeit lassen – manche Tage sind bereits ausgebucht, insbesondere an besonderen Trauorten. Hier eine unvollständige Auswahl:

Kreis Wesel

In Kamp-Lintfort bietet das Kloster Kamp auch für Nicht-Kirchgänger eine beliebte Kulisse für den Hochzeitstag. Im Rokokosaal des Klosters werden Trauungen standesamtlich durchgeführt. Infos sind beim Standesamt zu erfahren unter 02842/9 12-2 25.

In Moers kann im ältesten Bürgerhaus der Stadt, dem Peschkenhaus, im Kammermusiksaal der Moerser Musikschule, im Moerser Schloss oder im Schloss Lauersfort zwischen Holderberg und Kapellen geheiratet werden. Infos gibt es beim Standesamt unter 02841/2 01-6 90/5/6.

In Rheinberg können Heiratswillige im Trauzimmer des Stadthauses oder eben im historischen Ratssaal des Alten Rathauses getraut werden. Infos beim Standesamt unter 02843/171-3 25.

In Voerde steht das weiß getünchte Wasserschloss Haus Voerde, das bei Ja-Sagern weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Mehr als die Hälfte der Hochzeitspaare kommt nicht aus Voerde. Infos erteilt das Standesamt unter 02855/93 20 88/9.

In Wesel heißt der besondere Ort offiziell Eheschließungsort Trauzimmer in der Zitadelle, die hoehn Hacken müssen hier aber nicht zusammengeschlagen werden. Zivile Infos gibt es beim Standesamt unter 02 81/2 03 23 31.

In Xanten passiert eigentlich fast alles im Schatten des Domes, auch Hochzeiten sind direkt neben dem Gotteshaus möglich: im Gartenpavillon des Kanonikerhauses „Haus Thomas“. Infos gibt das Standesamt unter 02801/7 72-3 45.

Kreis Kleve

In Bedburg-Hau versichern sich Verliebte ihrer festen Absicht im Zwirnersaal des Schlosses Moyland, das dann zum Märchenschloss wird. Infos verrät das Standesamt unter 02821/6 60-37.

In Emmerich kann sich das Ja-Wort im PAN Kunstforum, im Schlösschen Borghees im gleichnamigen Dorf oder auf Gut Falkenstein in Hüthum, hier übrigens im ehemaligen Schweinestall, gegeben werden. Infos sind beim Standesamt zu erfahren, unter 02822 /75-16 02/35/36.

In Kalkar sind neben dem standesgemäßen Trausaal im historischen Rathaus auch das Gildenzimmer in der Kalkarer Mühle sowie die Burg Boetzelaer die besonderen Orte für eine Trauung. Infos gibt es beim Standesamt unter 02824/13-103 oder -151.

In Rees können Heiratswillige sich ins ehemalige Amtsgericht, einem Jugendstilbau, begeben, oder auf fast hohe See, auf das Fahrgastschiff „Stadt Rees“ – das aber während der Zeremonie fest am Ufer liegen muss. Infos sind beim Standesamt zu erfragen, unter 02851/5 11 52.

In Rheurdt, also mitten auf dem hier gar nicht so platten Land, kann sich im Michaelstrum, einer alten Windmühle in Schaephuysen, oder auf Schloss Leyenburg nahe Bloemersheim in Vluyn getraut werden. Infos gibt es beim Standesamt 02845/96 33 50/1.