Novoferm auf der Bau 2015

Rees/München..  Für die Bundesbauministerin ist die Bau 2015 ein wichtiger Termin: Denn die über 2000 Aussteller auf der Weltleitmesse des Bauens in München liefern einen umfassenden Überblick zu technischen, energetischen und natürlich zu wirtschaftlichen Trends aller Segmente der Bauindustrie.

Trotz dieses großen Angebots nahm sich Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks bei ihrem Rundgang viel Zeit, den Stand von Novoferm zu besuchen: Der international erfolgreiche und technologisch führende Hersteller von Türen, Toren, Zargen und Antriebstechnik ist schließlich seit Jahrzehnten am Niederrhein fest verwurzelt und hat seinen Sitz im Wahlkreis der Ministerin.

Natürlich erhielt die Ministerin auf dem Stand von Novoferm – mit 820 qm einer der größten der Messe – auch fachlich und wirtschaftlich interessante Informationen. Rainer Schackmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, gab ihr einen kurzen Überblick zu den jüngsten Innovationen von Novoferm. Sicherheitsaspekte wie beispielsweise eine ganz neue Brandschutz-Türengeneration für Europa, aber auch Themen der Energieeffizienz beispielsweise bei Hightech-Industrietoren fanden neben anderem das besondere Interesse der Ministerin. Besonders hilfreich zeigte sich das kreative Messestandskonzept mit echten Einbausituationen – allseitig begehbar.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE