Niederrhein oder Südsee – wo ist es denn wohl schöner, Herr Elfgen?

Am Niederrhein und in der Südsee..  Man kennt so etwas ja: Urlaubsfotos mit Kokospalmen, weißem Strand und Hängematte. Dirk Elfgen, Entertainer aus Moers, hat solche Fotos doch tatsächlich gepostet – mit sich drauf – auf Facebook. Schön zu wissen, dass der Mann nicht nur Ferien gemacht hat, sondern auch arbeiten musste. Sogar auf Bora Bora.

Guten Tag Herr Elfgen, Sie sind ja ganz schön, naja, gemein.

Naja, Glück ist ja das einzige was sich verdoppelt, wenn man´s teilt, daher teile ich Positives sehr gerne. Gemein wäre doch, Schönes zu verheimlichen, oder?

Na, Sie posieren da vor korallenblauen Meer, unter wolkenfreiem Himmel, unter den Füßen goldgelber Sand, man spürt förmlich das Plätschern des Meeres, das Säuseln des Windes, und dann fordern Sie Ihre Facebook-Freunde auf, doch mal zu raten, wo Sie gerade sind auf dem Bild...

... wobei ich mich wundere, wie viele Orte dann doch erkannt werden. Anscheinend gibt‘s doch viel Reisefreudige – und viele Fans von Reisesoaps und Reisesendungen im Fernseh’n.

Traumschiffgucker, Traumschiffträumer.

Zum Beispiel. Und ich oute mich gerne auch als Traumschiff-„Fan“ – das gehört Weihnachten nämlich auch bei mir immer dazu. Ist zwar eine arg heile Welt, aber man sieht meist doch tolle Bilder von den schönsten Plätzen der Erde, wo man nicht mal so eben hinkommt.

Es sei denn man ist auf dem Traumschiff engagiert. Wie konnte denn das passieren?

Es stand schon lange fest, dass ich als Gastkünstler für zwei Musik-Shows auf der schönen MS Amadea engagiert wurde. Und die wurde ja aktuell zum neuen ZDF-Traumschiff auserkoren. Was ganz interessant war, da ich so auf der Tour durch die Südsee bei den Dreharbeiten an Bord zuschauen konnte.

… und mit Kapitän Sascha Hehn einen Cocktail schlürften?

Nee, Captain Sascha und auch Ikone Heide Keller haben sich doch ziemlich im Hintergrund gehalten. Dafür gab‘s aber ein paar nette Gespräche mit Harald Schmidt und dem Fernseh-Schiffsarzt Nick Wilder. Der war übrigens auch der „Hallo Herr Kaiser“ von der Versicherungswerbung und ist auch ein prima Bluesharp-Spieler. Und der Dok ist tatsächlich ein netter Kerl.

Da haben Sie vermutlich ausnahmsweise mal Autogrammkarten gesammelt, statt welche zu schreiben...?

Ehrlich gesagt: Nein. So unter Unterhaltungs-Kollegen ist das eigentlich nicht so üblich. Und wir saßen da ja nicht nur sprichwörtlich in einem Boot, sondern so richtig. Aber nach meinen Show-Auftritten habe ich tatsächlich wieder ein paar selber geschrieben, und dass, obwohl ich ja nicht TV-Promi bin.

Kann ja noch werden. Sie sagten doch, es wurde an Bord auch gedreht. Kann man den Dirk Elfgen Weihnachten auch in einer Rolle sehen?

Auf den Fall – wenn man in einem Kameraschwenk auf den Rücken eines Urlaubers achtet, der am Pool mit Eis auf´s blaue Meer blickt. Also nicht wirklich… Passagiere und Showcrew konnten sich zwar als Statisten bewerben, ich habe da aber lieber die Entspannung an Bord genossen.

Ich denke Sie wollten arbeiten?

Habe ich ja auch – neben den Shows habe ich komponiert, an Texten gefeilt, Videos gedreht, Fotosessions gemacht und an neuen Ideen gebastelt. Und in den Pausen zwischendurch habe ich mir dann einfach mal die Schönheit der Südsee und das Schiffsleben gegönnt.

Captain’s-Dinner, Smoking, Wunderkerzen?

Also schicke Kleidung, ein tolles Menü und das Eisfinale mit Wunderkerzen gibt es auf jeden Fall. So ein bisschen Gala ist auch mal fein. Nur die pathetische Essens-Ansprache vom Kapitän gibt es nicht so wie im Fernsehen. Die gibt‘s dann bei der Fairwell-Show im Theater, bei der nahezu die gesamte Besatzung aufläuft. Ist übrigens ein lustiges Bild, wenn dann alle auf der Bühne stehen und gleichmäßig mit dem Schiff nach links und rechts schwanken.

Zurück in die Südsee: hier die drei Fragen, auf die alle warten: Erstens: Wie war das Wetter?

Ehrlich? Dann muss ich ja wieder gemein sein … Ok: drei kurze Regenschauer trotz Regenzeit, ansonsten „viiiiiiiel“ Sonne, immer zwischen 26 und 32 Grad und absolut annehmbare Wassertemperaturen Marke Badewanne. Sorry liebe Niederrheiner, aber so war´s.

Zweitens: Welcher Cocktail war der leckerste?

Am erfrischendsten finde ich immer den Virgin Colada, mein spezielles Kreuzfahrtgetränk ist aber ein B52, sowas kleines Leckeres mit Feuer.

Drittens: Welche ist die schönste Insel der Südsee?

Also Bora Bora und Moorea waren einfach traumhaft, Tahiti konnte da nicht ganz mithalten. Sehr beeindruckend war aber auch die Osterinsel.

Wann wandern Sie aus?

In die Südsee auf jeden Fall nicht. Ich brauche dann doch generell mehr Action und hier am Niederrhein ist es doch auch sehr schön. Und auf meine Auftritte als Sänger und Moderator sowie die von meiner Firma organisierten Events möchte ich dann doch nicht verzichten. Da Reise ich lieber mal ab und zu. Obwohl: Wenn es jetzt nicht mal langsam dauerhaft besseres Wetter gibt, überlege ich mir das vielleicht noch … Lust mitzukommen?