Mini Champions treffen sich

Moers..  Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für das Turnier der Mini Champions 2015, an dem Mannschaften aus ganz NRW teilnehmen können. Am Samstag, 13. Juni, gehen die Mannschaften der E-Jugend an den Start. Gastgeber ist auch bei der zweiten Auflage des Wettbewerbs der Grafschafter Spielverein (GSV), der auf seiner modernen Spielanlage an der Filder Straße das Turnier erneut ausrichten wird. Veranstalter sind Reviersport und die NRZ.

Viel Begeisterung ist unter den Nachwuchsfußballern des GSV. Allein 22 Jugendmannschaften hat Abteilungsleiter Mario Richter zu betreuen. „Bei uns spielt sogar schon der 2011er Jahrgang; das macht viel Spaß beim Zuschauen.“ Derzeit ist er vor allem mit der Organisation des kommenden Turniers beschäftigt.

Eisbär Knut kommt

Viel Spaß werden die E-Jugend-Teilnehmer am kommenden Samstag sicherlich auch haben. Sie kicken zwischen 10 und etwa 16 Uhr in Mannschaften zu fünf Spielern plus Torwart plus vier Auswechselspielern. Die Spiele dauern zehn Minuten. Gruppensieger und Zweitplatzierte kommen in die Endrunde. Der Sieger bekommt einen Derby-Star-Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

Der Zweitplatzierte erhält einen Gutschein über stolze 300 Euro, 200 Euro gibt es für den dritten, noch 150 Euro für den vierten Platz. Im Rahmenprogramm besuchen unter anderem ein Ballartist und Eisbär Knut von der NRZ-Kinderseite die jungen Sportler. Daneben sorgt der GSV für das leibliche Wohl der Gäste.

24 Teams gemeldet

Diese sollten zahlreich kommen: „Natürlich sind neben den Spielern auch ihre Familien bei uns auf dem Platz willkommen, um die Kinder gebührend anzufeuern“, erklärt Mario Richter. Er wünscht sich vor allem schönes Wetter für das große Turnier. Und natürlich viele Mannschaften. Bisher haben sich 24 Teams angemeldet, die unter anderem aus Essen, Emmerich, Kempen, Duisburg, Kamp-Lintfort und sogar aus Hattingen/Niederwenigern anreisen werden.

Übrigens: Außerdem wird die beste Präsentation eines Vereins bei der Einmarschzeremonie von einer Jury prämiert. Dabei achtet das Team auf besondere Hingabe und Identifikation mit dem Verein. Dem Sieger-Team, das seinen Verein am besten präsentiert hat, winkt ein wirklich schöner Sonderpreis – mehr wird nicht verraten.