Kunst mit Aussicht

Moers..  Mit etwas Kondition können „Gipfelstürmer“ am Sonntag, 4. Januar, an einer Führung zum Geleucht teilnehmen. Beginn ist um 18.30 Uhr am Clubhaus der Freien Schwimmer, Römerstraße 790. Stadtführer Karl Brand erklärt die Hintergründe zur riesigen Grubenlampe auf dem Gipfel. Geschaffen hat das Geleucht als größtes Montankunstwerk der Künstler Otto Piene, um an die industrielle Vergangenheit der Region mit Kohle und Stahl zu erinnern. Rot steht für flüssiges Metall, das sich auch als Lichtinstallation am Abend über die Halde ergießt. Zudem ist die Grubenlampe ein Symbol für die ehemaligen Zechen. Teilnehmer werden auch mit einem Ausblick über die Landschaft belohnt. Mitbringen sollten sie festes Schuhwerk und eine Taschenlampe. Erwachsene zahlen 5 Euro für die Führung, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren 2,50 Euro. Mehr Infos gibt’s bei der Stadtinfo, Homberger Straße 4, 02841/88 2260 und im Internet unter: www.moers.de.