Krank, korrupt – aber schwer verliebt

Den Lese-Tipp des Monats.  hat diesmal Eckhard Erdmann von der Buchhandlung Hintzen in Kleve ausgesucht:

Erzählt wird die erstaunliche und dramatische Leben eines Mannes, der sich von einem kränklichen und verdreckten Jungen aus der verarmten Provinz zu einem korrupten Großunternehmer wandelt; und eine der schönsten und berührenden Liebesgeschichten der modernen Literatur. Der namenlose Held baut ein riesiges Imperium mit dem knappsten Gut unserer Welt auf: mit Wasser. Der Aufstieg zum skrupellosen Großkapitalisten wird immer wieder durchkreuzt von der Liebe seines Lebens. Ein Aufstieg wie im Märchen, trotzdem könnte das jeder von uns auch sein. Eine Liebesgeschichte und ein Bildungsroman. Eine Kapitalismuskritik aus Tausendundeiner Nacht. Der Autor lebt mit seiner Familie in Lahore/Pakistan und studierte an der Harvard Universität und in Princeton. Dies ist sein vierter Roman in deutscher Sprache.