Komödie im Stadttheater

Emmerich..  Im Stadttheater Emmerich darf am Mittwoch, 11. Februar, ab 20 Uhr wieder gelacht werden. Das Rheinische Landestheater Neuss bringt die Komödie „Pension Schöller – Einmal Anstalt und zurück“ von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby auf die Bühne.

Wer ist hier eigentlich verrückt – und wer ist normal? Philipp Klapproth weiß, dass er auf der richtigen Seite steht, aber er würde sich gern einmal echte Irre anschauen, um zuhause etwas erzählen zu können. Und so wird Onkel Klapproth diese Lokalität als Studienobjekt und als „offenen Anstalt“ empfohlen, in der sogar gesellige Abende über die Bühne gehen. Er amüsiert sich königlich, verspricht „durchgeknallten Insassen“ das Blaue vom Himmel . . . Wieder zuhause, fallen die vermeintlichen Irren in Klapproths Idylle ein und stellen Forderungen . . .

Karten gibt’s im Theaterbüro im PAN, 02822/ 93990. Blick hinter die Kulissen gefällig? Für 6,50 Euro sind Rundgang, Sektempfang und eine kulinarische Überraschung erhältlich.