Plätzchen backen mit Kindern - wir verlosen 15 Plätze

Gerd Dercks aus Kranenburg hat da schon etwas vorbereitet...
Gerd Dercks aus Kranenburg hat da schon etwas vorbereitet...
Foto: kristin dowe
Plätzchen backen gehört zum Weihnachtsfest, wie Tannenbaum und Kerzen. Wir verlosen Karten für einen Backkurs für Kinder unter Profi-Anleitung.

Kranenburg..  „Ja, is’ denn schon Weihnachten?“ Lange dauert es jedenfalls nicht mehr, bis am Adventskranz die vierte Kerze brennt – wer das noch nicht realisiert hat, merkt es spätestens, wenn er über die Türschwelle der Bäckerei Dercks in Kranenburg tritt, wo die Kunden der verführerische Duft von Christstollen, Plätzchen und frischgebackenen Weckmännern umfängt. Doch was wäre die Weihnachtsbäckerei ohne Kinder?

Eben. Deshalb lädt Bäcker Gerd Dercks gemeinsam mit dieser Zeitung 15 Kinder in seine Backstube in Kranenburg ein, um unter fachkundiger Anleitung süße Leckereien fürs Fest zu zaubern. Naschen ist dabei ausdrücklich erlaubt.

Mit Kindern backen in Kranenburg

„Ich arbeite jedes Jahr mit den Kindergärten zusammen, um mit den Kindern Weihnachtsplätzchen zu backen. Immerhin sind das die Kunden von morgen“, sagt der 76-jährige Konditor. Deshalb ließ er sich nicht zweimal bitten, dass ihm dieses Jahr die Zeitung beim Backen über die Schulter schaut. Und weil Weihnachtsplätzchen im Hause Dercks Chefsache sind, backt Gerd Dercks mit den Kindern persönlich. 15 kleine Bäckermützen liegen schon für ihren Besuch bereit. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, verlosen wir 15 Plätze für die Backaktion. Alle Infos für die Teilnahme finden Sie unten.

Backen mit Kindern ist für Gerd Dercks ein Herzensanliegen, denn er möchte die Jüngsten für sein Handwerk begeistern und ein paar Kniffe an die nächste Generation weitergeben.

Denn auch er ist in seinen Beruf buchstäblich hineingewachsen, als er schon als kleiner Junge als eines von drei Kindern regelmäßig in der Bäckerei seiner Eltern aushalf. „Wenn die Familie ein Geschäft hatte, war es für die Kinder selbstverständlich, dort mitanzupacken.

Das war früher einfach so“, erinnert er sich. Sein Vater Gerhard Dercks hatte das Ladenlokal 1938 gekauft. Für die Familie folgten entbehrungsreiche Jahre, da das Haus im Zweiten Weltkrieg vollständig ausgebombt wurde und der Bäcker sich zwei Jahre in russischer Gefangenschaft befand. 1953 eröffnete der Senior-Geschäftsführer die Bäckerei neu.

Das frühe Aufstehen ist Gerd Dercks Junior somit früh in Fleisch und Blut übergegangen. Etwas anderes konnte er sich nie vorstellen. „Für mich war das schon eine Berufung“, sagt Dercks, der auch ausgebildeter Konditor ist und das Unternehmen gemeinsam mit Frau Helga und Sohn André als Familienbetrieb führt.

Wir verlosen 15 Plätze im Backkurs für Kinder

Die kleine Backstube von damals hat sich zu einem modernen Unternehmen mit sechs Niederlassungen im Kreis Kleve sowie zwei Filialen in den Niederlanden entwickelt – weitere Geschäfte sind in Planung. Mittlerweile beschäftigt Dercks über 70 Mitarbeiter in der Produktion und im Verkauf. Von der Weihnachtsbäckerei einmal abgesehen, ist es für Gerd Dercks heute nicht immer einfach, fähigen Nachwuchs für die Bäckerei zu gewinnen.

„Wir bilden seit Jahren aus und nehmen diese Aufgabe auch sehr ernst. Allerdings müssen wir feststellen, dass die jungen Schulabgänger heute nicht mehr so viel Biss haben, eine Ausbildung durchzuziehen.“ So mancher muss sich eben daran gewöhnen, wenn um drei Uhr morgens die Öfen angeworfen und der Teig vorbereitet werden muss. Um halb sechs in der Frühe kommissionieren und verladen die Mitarbeiter dann die Waren, um die Abnehmer zu beliefern. Ein straffes Timing.

„Man muss natürlich Freude daran haben“, bringt Dercks es auf den Punkt. So hätte es für den Bäcker vielleicht einen positiven Nebeneffekt, wenn er die Jüngsten in der Weihnachtsbäckerei schon spielerisch für das Backhandwerk begeistern kann. Vielleicht ist ja ein talentierter Konditor von morgen dabei.

Die Bäckerei Dercks und die „Wir am Niederrhein“ laden 15 Kinder zum weihnachtlichen Backen in die Bäckerei Dercks, Große Straße 71, in Kranenburg ein. Termin ist Dienstag, 13. Dezember, 16 Uhr.

Sollten sich mehr Kinder melden als Plätze zur Verfügung stehen, muss das Los entscheiden.

Wer beim Weihnachtsbacken mitmachen möchtet, schreibt bitte eine Mail an die Kollegen der Lokalredaktion in Kleve: lok.kleve@nrz.de; Stichwort: Weihnachtsbacken.

Bitte das Alter des Kindes angeben, Name, Anschrift und eine Telefonnummer. Einsendeschluss: Samstag, 4. Dezember. Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Eltern der Gewinner werden auf Wunsch im Café Dercks mit einer Tasse Kaffee versorgt, während die lieben Kleinen in der Backstube werkeln.