Hier sind alle Kinder willkommen

Die neue „5d“ der Gemeinschaftsschule.    Foto: Gisela Weißkopf / WAZFotoPool
Die neue „5d“ der Gemeinschaftsschule. Foto: Gisela Weißkopf / WAZFotoPool
Foto: Gisela Weißkopf /WAZFotoPool

Rheinberg.. Die Gemeinschaftsschule Rheinberg ging am gestrigen Mittwoch an den Start. Auch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann war mit dabei.

Längeres gemeinsames Lernen, individuelle Förderung und die Perspektive Abitur – das sind die Eckpunkte für die neue Gemeinschaftsschule Rheinberg, die gestern im Rahmen einer Feier mit vielen geladenen Gästen, Eltern und natürlich den Kindern eröffnet wurde. „Eine Schule, in der alle Kinder willkommen sind“, wie NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann in der Stadthalle betonte. „Ob Gemeinschaftsschule, Sekundarschule oder Gesamtschule – der Name ist nicht wichtig. Viel wichtiger ist, was drin steckt.“ Und in Rheinberg steckt eine ganze Menge in der neuen Schulform, wie die Ministerin schon gestern erkennen konnte – beim gemeinsamen Gottesdienst und dann in der von den Schülern mitgestalteten Eröffnungsfeier.

Auch für die Eltern scheint die neue Schule – übrigens die einzige im Regierungsbezirk Düsseldorf – eine mehr als willkommene Alternative zu sein. „Hier gibt es eine neue Art zu lernen, die Kinder lernen individueller“, sagt die Rheinbergerin Nadine Randazzo-Schenkler, deren Sohn Niklas zu den 160 Schülern des ersten Jahrgangs gehört. „Und bis zur 7. Klasse haben die Kinder Zeit, reifer zu werden.“ Für Henrike Biersch ist die kleinere Schülerzahl in den Klassen das Positive. „Außerdem kümmern sich jeweils zwei Lehrer pro Klasse um die Schüler, das ist toll. Später helfen die Schüler der 7. Klasse als Paten den Jüngeren.“

Schulleiter Norbert Giesen ist vom Erfolg der neuen Schulform überzeugt. „Hier wurde das Gute aus der Haupt- und Realschule vereint – und es wird weiterentwickelt.“ Mit einem ganz persönlichen Anspruch: 60 Prozent der Schüler sollen das Abitur schaffen. Noch in diesem Jahr ist ein besonderes Projekt geplant: Die Hochschule Rhein-Waal dreht einen Film über die Gemeinschaftsschule.