Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kurioses

Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung

17.06.2013 | 12:22 Uhr
Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung
Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei nach dem Auto mit Düsseldorfer Kennzeichen. Am Ende entpuppte sich die vermeintliche Entführung als harmlos.Foto: Volker Speckenwirth / WAZ FotoPool (Archiv)

Niederkrüchten/Viersen.  Eine vermeintliche Entführung hat am Sonntagabend am Niederrhein für eine Großfahndung der Polizei gesorgt. Zeugen hatten gemeldet, dass eine Frau in ein Auto aus Düsseldorf gezerrt worden sei. Kurz darauf wurde der Wagen auf der A52 gestoppt. Und der Fall stellte sich als harmlos heraus.

Mehrere Augenzeugen einer vermeintlichen Entführung haben am Niederrhein eine Großfahndung der Polizei ausgelöst. Die Anrufer hatten den Notruf gewählt und berichtet, dass in Niederkrüchten-Elmpt eine Frau in einen Wagen mit Düsseldorfer Kennzeichen gezerrt worden sei, berichtete eine Polizeisprecherin am Montag in Viersen.

Die Polizei rückte mit starken Kräften aus und forderte einen Hubschrauber an. Auf der A52 konnte das Auto am Sonntagabend gesichtet und gestoppt werden. Im Wagen saß ein Ehepaar, dass einräumte, sich ziemlich heftig gestritten zu haben. Die Polizei blies die Aktion daraufhin ab, bedankte sich aber ausdrücklich bei den aufmerksamen Zeugen für die Hinweise. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Feines vom Land
Feines vom Land
Hamminkeln lädt zum Stadtfest ein und stellt den Sonntag unter das Motto: Feines vom Land. Mit zahlreichen regionalen Leckerchen vom Niederrhein, u.a. Ziegenkäse und Bauernhofeis, Honig mit Salbei, Bierkreationen
Möllen aus einer neuen Perspektive
Geschichte
Mit einer besonderen Festwoche feiert der Stadtteil Voerdes rund um Haus Wohnung, Turmhaube von Haus Ahr und mit eigenem Festzelt sein 875-jähriges Bestehen.
Einbrecher erbeuten in Rees Tabak im Wert von 20.000 Euro
Kriminalität
Einbrecher stiegen in der Tabakbörse in Rees ein und stahlen Ware im Wert von 20.000 Euro. Seit Januar 2013 gab es circa 40 solcher Einbrüche in Tabakgeschäften und Tankstellen der Region, hat das jetzige Opfer Jürgen Zießow ermittelt. Schon zweimal brachen Täter in diesem Jahr in sein Geschäft ein.
475. Beecker Kirmes wird zum Mekka für Adrenalin-Süchtige
Kirmes
Die Beecker Kirmes in Duisburg feiert am letzten August-Wochenende 475. Geburtstag. Einige neue Fahrgeschäfte sind dabei und erstmals echte Klassiker, etwa eine mit Muskelkraft betriebene Drehschaukel. Im Mittelpunkt stehen aber die spektakulären Fahrgeschäfte. Auch das Riesenrad ist wieder dabei.
Der Männekes-Zeichner
Jürgen Moses Pankarz
Seine Freunde sagen Moses zu ihm. Seine Hüsch-Illustrationen haben ihn berühmt gemacht. Jeder Niederrheiner kennt seine Männekes, aber die wenigsten kennen sein Gesicht: Jürgen Pankarz.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Neue Brücke über Vinckekanal in Ruhrort
Bildgalerie
Brückenmontage
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
Hafenfest in Duisburg-Ruhrort
Bildgalerie
Volksfest