Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kurioses

Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung

17.06.2013 | 12:22 Uhr
Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung
Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei nach dem Auto mit Düsseldorfer Kennzeichen. Am Ende entpuppte sich die vermeintliche Entführung als harmlos.Foto: Volker Speckenwirth / WAZ FotoPool (Archiv)

Niederkrüchten/Viersen.  Eine vermeintliche Entführung hat am Sonntagabend am Niederrhein für eine Großfahndung der Polizei gesorgt. Zeugen hatten gemeldet, dass eine Frau in ein Auto aus Düsseldorf gezerrt worden sei. Kurz darauf wurde der Wagen auf der A52 gestoppt. Und der Fall stellte sich als harmlos heraus.

Mehrere Augenzeugen einer vermeintlichen Entführung haben am Niederrhein eine Großfahndung der Polizei ausgelöst. Die Anrufer hatten den Notruf gewählt und berichtet, dass in Niederkrüchten-Elmpt eine Frau in einen Wagen mit Düsseldorfer Kennzeichen gezerrt worden sei, berichtete eine Polizeisprecherin am Montag in Viersen.

Die Polizei rückte mit starken Kräften aus und forderte einen Hubschrauber an. Auf der A52 konnte das Auto am Sonntagabend gesichtet und gestoppt werden. Im Wagen saß ein Ehepaar, dass einräumte, sich ziemlich heftig gestritten zu haben. Die Polizei blies die Aktion daraufhin ab, bedankte sich aber ausdrücklich bei den aufmerksamen Zeugen für die Hinweise. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Patient Duisburger A40-Brücke - Befund: Kurz vor dem Kollaps
Rheinbrücke
Noch mehr Risse und tiefer als gedacht - das macht die Autobahnbrücke zum Sorgenkind. Brückenexpertin will ihr trotzdem noch zehn Jahre abringen.
Inspiration holen, Inspiration geben
Ausstellung
Das Kröller-Müller-Museum bei Arnheim zeigt bei einem neuen „Streifzug durch die Sammlung“ weltbekannte Arbeiten von van Gogh im Kontext zu Werken von...
Kunst als Naturerlebnis
Gartenfestival
Zehn Landschaftsarchitekten haben für das Festival in Appeltern einen „Garten für Vincent“ entworfen
Falsche Navi-Route – Reisebus fährt sich auf Rheindeich fest
Busunfall
In Duisburg hing ein Reisebus mit Jugendlichennach einem missglückten Wendemanöver auf dem Rheindeich fest. Die Feuerwehr nahm die Gruppe auf.
Das Grundwasser in Düsseldorf-Benrath ist verseucht
Umwelt
Chlorierte Kohlenwasserstoffe verseuchen den Untergrund. Deshalb müssen über zwei Jahrzehnte hinweg sechs Milliarden Liter Wasser gefiltert werden.
Fotos und Videos
Platanen unter Polizeischutz gefällt
Bildgalerie
Baumfällung
Kreuzfahrer legen in Duisburg an
Bildgalerie
Flusskreuzfahrten
Militärspektakel in Rees
Bildgalerie
Gedenkveranstaltung
Vizemeister 3. Liga!
Bildgalerie
Volleyball
article
8079904
Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung
Großfahndung am Niederrhein nach vermeintlicher Entführung
$description$
http://www.derwesten.de/region/niederrhein/grossfahndung-am-niederrhein-nach-vermeintlicher-entfuehrung-id8079904.html
2013-06-17 12:22
Kurioses, Polizei, Polizeibericht, Großeinsatz, Großfahndung, Entführung, Ehestreit
Niederrhein