Exotisches mitten im Regenwald

Arnheim..  Exotische Düfte, bunt geschmückte Stände und Köstlichkeiten aus fernen Ländern: Bis zum 30. Dezember und noch einmal vom 2. bis 4. Januar lädt der Burgers’ Zoo zur tropischen Weihnachtsmarkt-Alternative. Dann nämlich wird Europas größter überdachter Regenwald zur Kulisse für den „Pasar Malam“, einen authentischen indonesischen Nachtmarkt.

Der Burgers’ Bush ist eines von insgesamt sieben Arealen des Zoos, die weitestgehend den natürlichen Lebensräumen der Tiere nachempfunden sind. Auf einer überdachten Fläche von etwa anderthalb Hektar entführt Burgers’ Bush seine Besucher in die Welt des tropischen Regenwalds. Zwischen dichter Vegetation und freilaufenden Tieren bieten in den Weihnachtsferien über 60 Stände handgemachten Schmuck, exotische Dekoartikel, duftende Gewürze und indonesische Gerichte feil. Auf zwei Bühnen sorgen Gesangs- und Tanzeinlagen aus dem malaiischen Archipel für Unterhaltung. Infostände versorgen die Besucher derweil mit Wissenswertem über die Tiere und ihre Lebensräumen.

Die Basarstände öffnen jeweils 12 Uhr. Während des „Pasar Malam“ gelten für den Burgers’ Bush und auch für die überdachte Wüstenwelt, das Aquarium, die Rimba und den Indoorspielplatz Kids Jungle verlängerte Öffnungszeiten bis 20 Uhr. Wer die Sumatratiger in der Rimba sehen möchte, sollte dies vor Einbruch der Dunkelheit tun, da die Tiere sich danach in ihr Innengehege zurückziehen. Burgers’ Safari und Mangrove sowie die Bereiche für Vögel und Menschenaffen schließen wegen der Nachtruhe der Tiere um 17 Uhr. An den Basar-Tagen zahlen Besucher zwischen 15 und 20 Uhr nur 10 Euro Eintritt. Ansonsten gelten die regulären Eintrittspreise.

Weitere Informationen auf www.burgerszoo.de.