Duisburg feiert seine Zebras

Mit 8000 bis 10 000 Teilnehmern rechnet die Stadt bei der Aufstiegsfeiert für den MSV am Pfingstsonntag. Die Stadt wird weiß-blau und voll. Zentraler Partyort ist der Burgplatz vor dem Rathaus. Ab 12 Uhr zieht ein Korso mit der Mannschaft zuvor in einem offenen Doppeldecker-Bus vom Bahnhofsvorplatz über die Königstraße/Kuhstraße bis zum Rathaus.

Auf dem Bühnentruck am Burgplatz erwartet die Fans dann ein Programm mit einer Mischung aus Livemusik, DJ-Einspielungen und Interviews mit dem Oberbürgermeister, mit Trainer Lettieri, Manager Grlic und Spielern. Die Moderation hat Stadionsprecher Stefan Leiwen.

Sollte es auf dem Burgplatz zu eng werden, kann sich auch die Poststraße zwischen Schwanenstraße und Flachsmarkt mit Fans füllen. Die gastronomische Versorgung auf der Veranstaltungsfläche erfolgt durch den Stadioncaterer Oliver Kersten. Die Stadtwerke Duisburg werden mit einer großen Hüpfburg und der Speedkick-Torwand vor Ort sein. Die Leitung der Veranstaltung liegt beim FrischeKontor Duisburg.

Der Burgplatz wird für die Aufstiegsparty nicht nur am Sonntag, sondern für den Aufbau bereits am Samstag komplett gesperrt sein. Am Veranstaltungstag werden darüber hinaus von 10 bis 16.30 Uhr Straßensperrungen an der Ecke Schwanenstraße/Poststraße, an der Gutenbergstraße ab Schäferturm und in der Oberstraße ab Stapeltor erfolgen.

Nach dem Eintreffen im Rathaus wird Oberbürgermeister Sören Link die Mannschaft, die Offiziellen des MSV Duisburg und weitere Ehrengäste im Mercatorzimmer empfangen. Geplant ist, dass es gegen 13 Uhr eine Präsentation der Mannschaft mit dem OB auf dem Rathausbalkon geben wird. Anschließend wird sich die Mannschaft noch einmal ausführlich auf der Bühne von den Fans feiern lassen. Das offizielle Bühnenprogramm ist bis 14.15 Uhr geplant, gegen 15 Uhr soll die Aufstiegsparty dann beendet sein.